AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Corona in KlagenfurtIllegale Sperrmüll-Ablagerungen nehmen überhand

Seit die Corona-Ausgangsbeschränkungen in Kraft sind, gibt es pro Tag sechs bis acht illegale Sperrmüll-Ablagerungen in der Landeshauptstadt.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Jana Schönknecht - stock.adobe.c
 

Viele Menschen verbringen, seit die Ausgangsbeschränkungen zu Eindämmung von Corona in Kraft sind, ungewöhnlich viel Zeit zu Hause. Manche nutzen die Zeit wohl zum Ausmisten und Entrümpeln. "Die illegalen Sperrmüll-Ablagerungen nehmen überhand. Es gibt pro Tag sechs bis acht auf öffentlichen Plätzen", sagt der Klagenfurter Entsorgungsreferent Wolfgang Germ (FPÖ). Auch Grün- und Baumschnitt werde immer wieder illegal abgelagert. Er appelliert dringend an die Bevölkerung, das zu unterlassen. Wird jemand erwischt, drohen auch Strafen. Das Abfallwirtschaftsgesetz sieht ein Ausmaß ab 730 Euro vor, je nach Gefährlichkeit der Stoffe.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren