AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KlagenfurtWie stehen die Chancen für einen Lift auf der Schleppe Alm?

Die Gerlitzen-Betreiber benennen Eckpunkte und Kosten eines Lifts auf der Schleppe Alm. Deren Eigentümer sind gesprächsbereit.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Schleppe Areal Schleppe Gelände ehemaliges Skigebiet
Schleppe Areal Schleppe Gelände ehemaliges Skigebiet © (c) Weichselbraun Helmuth
 

Stadtrat Markus Geiger (ÖVP) war gleich begeistert. „Wenn Ski-Profis wie die Gerlitzen Betreiber mit Ihrem Know-how Interesse an der Schleppe-Alm bekunden, dann wäre es mir eine große Freude, mit Ihnen gemeinsam ein dementsprechendes Konzept und dessen Umsetzung voranzutreiben“, sagt der ÖVP-Politiker. Wie berichtet, suchen die Gerlitzen-Eigentümer rund um Geschäftsführer Hans Hopfgartner nach einem geeigneten Hang für ein Skigebiet für Kinder. „Wir reden hier von einem Lern-Areal, wo Kinder ihre Erstkontakte mit Schnee machen können“, sagt Hopfgartner. Als Aufstiegshilfe hat er einen Zauberteppich vorgesehen, „das ist effizienter und für Kinder weit sicherer, als es etwa ein Sessellift wäre“, sagt Hopfgartner. Ein solcher Zauberteppich wird gerade bei der Kanzelbahn der Gerlitzen errichtet. „Dort wird er 100 Meter lang, es gibt aber auch Modelle, die 200 Meter lang sind und pro Stunde 1000 Menschen befördern, da kann man durchaus etwas erreichen.“

Kommentare (8)

Kommentieren
vandiemen
2
3
Lesenswert?

Den Lift gab es schon mal!

Hat sich für Klgft. und deren Betreiber nicht gelohn! Soweit mein Wissensstand.

Antworten
Unterköfler
5
3
Lesenswert?

Gute Idee

Super Idee

Antworten
cockpit
4
5
Lesenswert?

Bitte, bitte

NICHT!

Antworten
Widotom
2
17
Lesenswert?

Ich finde

die Idee zwar gut. Allerdings sollte man zuvor bitte prüfen, ob man tatsächlich beschneien kann. Mir kommt vor, es ist in Klagenfurt eher eine Spur zu warm um wirklich eine ausreichende Beschneiung zu gewährleisten.....?

Antworten
VH7F
1
7
Lesenswert?

Das sind Profis rund um Hopfgartner

Dass Kinder Schifahren lernen und Sport betreiben ist jedenfalls ein positiver Ansatz.

Antworten
cockpit
4
3
Lesenswert?

aber nicht in Klagenfurt

!

Antworten
CuiBono
0
17
Lesenswert?

Nur eine einzige Frage

Wie viel an öffentlichen Geldern soll in dieses "Projekt" erhalten.
(Inklusive möglicherweise versteckter Nebenkosten in der Umgebung, wie z.B. aufgrund erhöhter Schneereinigungskosten. Waren doch die Siedlungen vis-a-vis der Alm durch den damaligen Einsatz der Beschneiung regelmäßig ziemlich weiß).

Alldieweil es wird sich doch wohl niemand ernstlich vorstellen, dass es da ohne Steuergeldsubventionen auch nur irgendeine Spur von wirtschaftlichen Erfolg einstellen könnte.

Nebenbei bemerkt: bei "Liebhaberei" wird allerdings das Finanzamt recht schnell aufmerksam und nachfragend. Insbesondere bei Vorhaben als Steuerabschreibposten.

So sehr ich mir eine schneeige Schleppe-Alm (wie in meiner Jugend) für die Klagenfurter Jugend wünsche, allein die klimatische und lokale Wetterentwicklung sprechen dagegen.

Antworten
gintonicmiteis
0
12
Lesenswert?

Kommen'S bloß nicht mit Fakten...

Klimawandel, Energieverschwendungswahnsinn oder übermäßiger Einsatz von Steuergeld spielen in Klagenfurt alles keine Rolle, sofern irgendein Politiker sein Ego befriedigen kann... siehe For Forest.

Antworten