Der Liebenfelserin Daniela Schaller wird ihr letztes Date noch lange in Erinnerung bleiben: Die 22-Jährige nahm an der VOX-Fernsehshow "First Dates – Ein Tisch für zwei" teil. "Es war eigentlich mehr eine Scherzaktion, dass ich mich beworben habe", sagt die Studentin: "Ich schaue die Sendung gerne mit meiner Mutter und meiner Oma und habe mir gedacht, es ist die einzige Datingshow, bei der ich mir vorstellen könnte, mitzumachen."

In der Show treffen sich zwei Singles im Restaurant des Südtiroler Spitzenkochs Roland Trettl zum gemeinsamen Dinner. Am Ende müssen sich die Kandidaten entscheiden, ob sie sich zum zweiten Date treffen, oder das Restaurant wieder alleine verlassen. Schallers erster Eindruck von ihrem Gegenüber: "Ein interessanter Typ."

TV-Date wird in Grazer Bar übertragen

Ob es zwischen der Kärntnerin und dem deutschen Kinderpfleger Emilian (21) gefunkt hat, sieht man am 20. Jänner um 18 Uhr auf VOX. Schaller ist sich jedenfalls sicher, dass die Ausstrahlung lustig wird: "Er war viel nervöser als ich. Ich habe aber die Eigenart, dass ich in unangenehmen Situation immer lache. Das und der Schnaps, den wir zum Einstieg getrunken haben, haben die Situation aufgelockert. Nur die Oma wird sich ein bisschen schämen."

Zum Date mitgenommen hat die Liebenfelserin eine Einwegkamera. So konnte sie ihre erste TV-Erfahrung festhalten. Neben der Großmutter werden auch die Arbeitskolleginnen in Graz den TV-Auftritt auf VOX verfolgen. "In der Bar, in der ich neben meinem Studium arbeite, wird es ein Public Viewing geben", verrät Schaller.

So stellen sich die Singles normalerweise in der Show vor:

"Meine Mutter hat mich überredet"

Aufgezeichnet wurde das außergewöhnliche Date bereits am 23. September in Köln. Kurz bevor der Flug nach Deutschland startete und somit aus der "Scherzaktion" Ernst wurde, wollte die 22-Jährige noch einen Rückzieher machen. "Eigentlich habe ich mich in einer Nacht- und Nebelaktion beworben, ohne darüber nachzudenken. Das war schon im Sommer 2021."

Das Problem: Schaller lernte nur kurz nach ihrer Bewerbung für die Kuppelshow jemanden kennen. Doch die Beziehung hielt nur zwei Monate und im September 2022 kam dann der Anruf vom Fernsehsender: "Sie haben gesagt, dass sie jemanden für mich gefunden haben und ich in zwei Wochen nach Köln fliegen soll. Ich hab überlegt, ob ich alles absage, aber am Ende hat meine Mutter mich überredet. Sie hat gesagt: 'Jetzt ziehst du es durch!'"

Daniela Schaller
Daniela Schaller
© KK/Privat

Die Entscheidung, mitzumachen, bereut die Lehramt-Studentin nicht. Es sei eine lustige Anekdote, die sie später ihren Kindern erzählen wolle. "Außerdem waren die Kameras sehr klein und im Hintergrund positioniert. Man hat fast nicht mitbekommen, dass man gefilmt wurde." Ob es mit dem Single aus Rosenheim zu einem zweiten Date gekommen ist, verrät Schaller noch nicht.