Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In SchulnäheMcDonald's will nach Feldkirchen, Eltern protestieren

Was für McDonald's optimal ist, finden Mütter von Schülern entbehrlich: Einen McDonald's-Standort in der Nähe von mehreren Feldkirchner Schulen. Fix ist noch nichts, sagen Konzern und Bürgermeister.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sind gegen den geplanten Standort: Martina Kemperle, Markus Witasek, Silvia Pirker, Anna Strobach und Elke Müllegger (von links) © Manfred Schusser
 

Die Fastfood-Kette McDonald's zieht es nach Feldkirchen. Noch gibt es keine Umwidmung für das Grundstück im Bereich Feldkirchen Nord, das an jener Ausfahrt des Kreisverkehres liegt, welche zum neuen Heizkraftwerk, aber auch in einem Umfeld mit Sporthalle und sechs Schulen führt. Dort, so heißt es, will McDonald's eine Filiale errichten - und es stehe die Frage einer dementsprechenden Umwidmung im Stadtrat an, des weiteren im Gemeinderat.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

irisrose
1
9
Lesenswert?

...

Können wir heutzutage nur mehr protestieren, oder ist das ein Überspielen der eigenen Schwäche, weil ich selbst nicht in der Lage bin meinen Kindern einen natürlichen Zugang und Verständnis für GUT und/oder SCHLECHT, ZUVIEL und/oder ZUWENIG vermitteln kann.

Na am besten gleich von Vornhinein aufschreien, anstatt einfach mal abzuwarten.
Wenn ich meinem Kind ein gesundes Maß von allem vorlebe (vorleben will), dann wird es auch wahrscheinlich auf diesem Wege ein relatives normales Leben führen können.

Aber wie sagt man: Die verbotenen Dinge sind die Interessantesten.

PS: Und wahrscheinlich werden auch diese protestierenden Mütter mal froh sein, wenn Sie Ihrem Kind abgehetzt ein Menü von der "goldenen Möwe" servieren können.

Uezze
3
18
Lesenswert?

Liebe Eltern

Esserziehung passiert zuhause. Nicht bei MD. Proteste eher peinlich!!!

aleser
3
17
Lesenswert?

Eltern von...

zwei kleinen Kinder, wovon eines demnächst in die Volksschule kommt...! Alleine dieser Satz sagt eigentlich über die Mutter bzw. Eltern schon einiges aus, in Bezug auf diese Geschichte. Ich denke nicht, dass KLEINKINDER alleine zu Mc D. gehen und sich ihre Burger kaufen. Womit? Es liegt noch immer an den Eltern, die Kinder so aufzuklären, was gesunde Ernährung ist und was nur gelegentlich zu sich genommen werden sollte. Diese Aktion ist nur peinlich!! Der Standort wäre eigentlich optimal, da sich in dieser Gegend natürlich auch Betriebe ansiedeln werden und der Verkehr hier perfekt durch läuft. Aber Querulanten wird es immer geben......

lucas200497
6
20
Lesenswert?

McDonald's

In jeder größeren Stadt in Kärnten gibt's einen McDonald's (Klagenfurt, Villach, Wolfsberg, Spittal, St. Veit, Völkermarkt) - außer in Feldkirchen
Bin richtig froh dass McDonald's endlich vorhat auch in der Tiebelstadt eine Filiale zu eröffnen. Brauch dann nicht mehr mit dem Auto lange Zeit umsonst herumkurven

Wuffzack3000
11
34
Lesenswert?

Querulantentum

Kein McDonald's! Dass sich diese Gegner nicht in Grund und Boden genieren. Was ist denn los mit unsere Gesellschaft? Wie wäre es mit einer Demo gegen Feuerwehr, Spital, Kiosk, Billa, Kindergarten... Diese Leute sind Querulanten... sonst nichts!!! Schämt euch!

Kathrin1009
3
17
Lesenswert?

Peinlich

Dieser Prostest ist ja an Lächerlichkeit kaum zu überbieten.

Kathrin1009
3
19
Lesenswert?

Peinlich

Ganz ehrlich, manche Leute sind sich für nichts zu blöd. Man kann zu McDonalds stehen wie man will, aber gegen einen Standort zu protestieren, weil dort potentiell Kinder leicht an einen Burger kommen, ist ja an Lächerlichkeit kaum zu überbieten.

Wuffzack3000
2
15
Lesenswert?

👍

Sehe ich genauso!