AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

St. Georgen im Lavanttal

Urteil gegen Karl Markut ist rechtskräftig

Staatsanwältin verzichtet auf Rechtsmittel. Bürgermeister wegen Betrugs und Untreue zu zwölf Monaten bedingter Haft und 33.480 Euro Geldstrafe verurteilt. Markut schließt Rücktritt weiterhin aus.

Karl Markut bleibt Bürgermeister
Karl Markut bleibt Bürgermeister © APA/FOHRINGER
 

Karl Markut, Bürgermeister der Gemeinde St. Georgen im Lavanttal, ist rechtskräftig wegen Betrugs und Untreue verurteilt. Staatsanwältin Sandra Agnoli hatte bis Montag um 15.30 Uhr Zeit Rechtsmittel gegen das Urteil zu ergreifen, hat dies aber nicht getan, sagt Behördensprecherin Tina Frimmel-Hesse.

Markut hatte das Urteil schon beim Prozess am vergangenen Freitag angenommen und zuvor, im Laufe der Verhandlung, die ihm vorgeworfenen Taten auch gestanden.

Ein Rücktritt als Bürgermeister kommt für den Noch-Team Kärnten/Stronach-Politiker nicht in Frage: "Ich habe nach dem Urteil viele positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung bekommen. Sicher über 100. Sie haben mich darin bestärkt, weiterzumachen."

Seine Mitgliedschaft beim Team Kärnten/Stronach hat Markut beendet. In den nächsten Tagen soll auf Wunsch von "Team-Chef" und Landesrat Gerhard Köfer auch Markuts Beratertätigkeit im Landtag ein Ende finden.

JOCHEN HABICH

 

Kommentare (24)

Kommentieren
rkvgx007srckqxd3p7xgxby0jgehrqsl
1
11
Lesenswert?

Hat dieser Mensch denn keinen Anstand ???

Verschwinde endlich !!

Du bist rechtskräftig verurteilt, ist das soooo schwer zu kapieren !!

Genau solche Leute wie Du bringen die Politik in Verruf !

Antworten
mizi98
1
4
Lesenswert?

Köfer hat ihn gebracht

Das ist wieder der Köfer Live, wen es läuft ist alles er, wenn nicht finden wir schon einen Teppen.

Ich frage mich was der einzige vorbestrafte Stronacken BGM in Österreich als Berater verdient hat??

Und wer das bezahlt hat.

KÖFER deine Zeit ist abgelaufen

Antworten
Zongher
1
10
Lesenswert?

Ab heute darf das jeder straffrei schreiben:

Karl Markut ist ein rechtskräftig verurteilter Politiker.

Karl Markut ist ein rechtskräftig verurteilter Politiker.

Karl Markut ist ein rechtskräftig verurteilter Politiker.

Karl Markut ist ein rechtskräftig verurteilter Politiker.

Karl Markut ist ein rechtskräftig verurteilter Politiker.

Karl Markut ist ein rechtskräftig verurteilter Politiker.

Karl Markut ist ein rechtskräftig verurteilter Politiker.

Karl Markut ist ein rechtskräftig verurteilter Politiker.

Karl Markut ist ein rechtskräftig verurteilter Politiker.

Karl Markut ist ein rechtskräftig verurteilter Politiker.

Antworten
licht63
2
11
Lesenswert?

Antwort an Draukritiker

Was hat er zugegeben,was man ihm nachweisen konnte,für was das Schwarzgeld verwendet wurde weiß leider niemand außer der Herr Bürgermeister den die Belege hat er ja vernichtet,warum wohl?,so schauts aus!

Antworten
Zongher
0
10
Lesenswert?

Dass er 230.000 Euro für Weihnachtfeiern und Betriebsausflüge verbraten hat braucht er niemanden erzählen.

Außerdem fehlt das Steuergeld vorne und hinten, und dann geht ein Politiker her und besch..eixt die Allgemeinheit.

Antworten
Draukritiker
17
4
Lesenswert?

Charakterstärke

Herr Markut hat Rückgrad. Er hat alles zugegeben. Er hat das für den Betrieb getan, nichts für sich verwendet. Seine Bürger halten ihm größtenteils weiter die Stange. Bei der nächsten Wahl werden sie entscheiden ob er weiterhin Bürgermeister sein sollte. Bitte nicht zurücktreten, besser eine vorgezogene Bgm-Wahl.
Herr Markut hat Charakterstärke gezeigt, mit dem Mit zur Wahrheit, keine Spielchen vor Gericht gespielt!
Ich vermisse diese Eigenschaft und Stärke bei vielen unserer Banker und Politiker welche die Milliardenhaftungen des Landes für die Hypo zugesagt haben. Wann werdet ihr aufstehen und offen bekennen "ja ich war dabei und habe für die Pleite des Landes entschieden"???
Markut hat Stärke und Rückgrat, ihr anderen seid Feiglinge und solltet alle zusammen abdanken, Markut soll bleiben!

Antworten
hermyne
0
12
Lesenswert?

Rückgrad ist aber weich!

Antworten
licht63
4
18
Lesenswert?

Wie kann man

als wegen Betruges und Untreue rechtskräftig verurteilter Bürgermeister den Mitarbeitern der Gemeinde gerade ins Gesicht sehen???

Antworten
ein.steuerzahler
1
17
Lesenswert?

Die Werte von Herrn Stronach?

OTS-Meldung vom November 2013

LAbg. Hartmut Prasch teilt heute, Samstag, in einer ersten Reaktion auf den im "Profil" erscheinenden Artikel betreffend Karl Markut mit, dass von Parteiseite erst Konsequenzen gezogen werden, sollte es zu einer Anklage kommen. Davon geht in der Kärntner Stronach-Bewegung allerdings niemand aus. "Das Team Stronach hat vollstes Vertrauen in eine unabhängige Justiz und begegnet der österreichischen Rechtsstaatlichkeit grundsätzlich mit großer Anerkennung. Bei einer Anklage würde eine Funktion sofort ruhend gestellt werden", erklärt Prasch.

So, jetzt sind zwei angeklagt und einer rechtskräftig verurteilt und alle hängen sie noch am Futtertrog des Steuerzahlers. Keiner denkt an Rücktritt. Sind das die Werte von Herrn Stronach. Frank, bitte befrei uns von diesen Gestalten.

Antworten
wertzu
18
8
Lesenswert?

Bürger vertrauen Ihm offensichtlich weiter

Mit über 60% 2015 gewählt,obwohl alle wussten,dass was im Busch ist,so a schlechter Bgm. kann da Markut nicht sein,hat sein Unrecht eingestanden,Urteil angenommen,Staatsanwaltschaft verzichtet auf Rechtsmittel,Wiedergutmachung wird geleistet,ich kenne einige Mitmenschen, welche mit so einer Geschichte aufrecht herumlaufen!!
Immerhin hat er die Legitimation der Gemeindebevölkerung in einer geheimen Persönlichkeitswahl 2015 überzeugend erhalten,obwohl dieses Thema sicher im Wahlkampf von seinen Mitbewerbern breitgetreten wurde.
So viel zur Meinungsvielfalt,liebe MORALAPOSTEL
PS.Obs mirs glaubts oda nit,bin kein Gemeindebürger,sondern a Gailtola

Antworten
Zongher
0
11
Lesenswert?

Er hat auch 1.000x beteuert, unschuldig zu sein.

Kurzum, er hat bei der Wahl schon gelogen!

Und jetzt im Nachhinein hat er seine Lüge gestanden!

Ist ziemlich egal wo du herkommst, dein "politischer Radar" scheint kaputt zu sein.

Antworten
ein.steuerzahler
1
22
Lesenswert?

Glauben Sie dass die Bevölkerung heute immer noch zu 60 % einen verurteilten Betrüger wählen würde? Das ist ja kein Kavaliersdelikt. Ich würde mich schämen, einen solchen Bürgermeister zu haben.

Antworten
mizi98
0
5
Lesenswert?

Köfer

Die Spittaler haben sich für den Wunderheiler als Bgm auch geschämt

Antworten
wertzu
15
6
Lesenswert?

Aber die Anschuldigungen sind ja schon 2013,wenn nicht schon früher im Raum gestanden und auch schon gerichtsanhangig gewesen,das wusste doch die Bevölkerung,ich denke die Menschen haben ein Gefühl,ob jemand wirklich ein Bandit ist oder nicht und das scheint beim Karl Markut nicht der Fall zu sein,sage ich als "Ferndiagnostiker"

Antworten
bazoka6
3
9
Lesenswert?

Verursachter Schaden!

Mir würden im Übrigen auch die Wortmeldungen jener "Mitstreiter" interessieren, wenn er bei seinen betrügerischen Machenschaften deren Geld in den Sand gesetzt hätte.
Wäre interessant ob sie dass dann auch alles so locker nehem würden und ihn mit Unterstützungserklärungen überschütten würden???
aber war ja nicht deren Geld, nur so weiter Buddy's!

Antworten
bazoka6
2
15
Lesenswert?

Dringend nötiges Einkommen

Na ja, Chameleon, Wendehals, Sesselkleber und alle derartigen Bezeichnungen ändern eines sicher nicht: Da er ja auch zukünftig von was leben muß, er ja sonst nix mehr hat wo ihm Jemand für seine Tätigkeit was zahlen würde, bleibt ihm, wenn er seine Familie mit seiner lieben Frau erhalten will, ja eh nix anderes über, als so lange wie möglich - "koste es was es wolle" im Amt zu bleiben. Und immerhin gibt es ja noch das Sprichwort:
Ist der Ruf erst einmal ruiniert, lebts sich gänzlich ungeniert!
Liebe St. Georgener, was er gemacht hat war ja vielleicht nicht so schlecht, bessere Kandidaten gab und gibt es eventuell auch nicht, aber der muß es ja in Zukunft wirklich nicht sein.
Wenns sonst keinen Vernünftigen gibt dann gemeindets euch halt wieder in St. Paul ein, dann habt's wieder, wie einst mit dem Markut einen roten Bürgermeister!!!
Wünsche euch alles Gute!!!!

Antworten
wertzu
8
4
Lesenswert?

Neuer BGM

Oder zu stellst Dich einfach einer Bgmwahl,dann zeigst einfach was Du drauf hast,ok?

Antworten
bazoka6
0
3
Lesenswert?

Re: Neuer BGM

Mangels Wohnadresse in St Georgen wird dies wohl nicht möglich sein. Im Übrigen will ich Herrn Markut nicht an den Bettelstab bringen.
😀😀😀
Braucht ja das Gehalt für die Strafzahlungen

Antworten
licht63
1
17
Lesenswert?

Kein Rücktrittsgrund???

Bürgermeister Markut ist ja "nur zwecks Untreue und Betrug rechtskräftig verurteilt worden",daher will er im Amt bleiben,für die Politiker scheinen andere moralische Gesetze zu gelten.

Antworten
Sabata
2
15
Lesenswert?

Jämmerlich! !!!

Aber vom einem Politiker war nix wirklich anderes zu erwarten!

Antworten
ProFutura
2
18
Lesenswert?

Zum Fremdschämen....

....welches moralisches Bild unsere Politiker abgeben. Schämen Sie sich!! Sie wollen ein Vorbild sein???

Antworten
chefizasherpa
1
9
Lesenswert?

@ProFutura Zum Fremdschämen .....

..... ist die sich bereits in Auflösung befindliche politische Söldnertruppe Team Kärnten/Stronach.

Antworten
ProFutura
0
8
Lesenswert?

Re: @ProFutura Zum Fremdschämen .....

Zum "Fremdschämen" ist auch die Moral unserer vielen Politiker, die nicht wissen was Anstand ist und sich dann wundern, wenn die Politikverdrossenheit derartige Ausmaße annimmt! Was soll denn sonst noch passieren, bis jemand freiwillig den Hut zieht?

Antworten
Observer2015
4
21
Lesenswert?

Willkommen im 21. Jahrhundert

Wer glaubt, dass eine rechtskräftige Verurteilung zu einer bedingten Haftstrafe von läppischen 12 Monaten einen Kärntner Politiker dazu veranlaßt, von seinem Amt zurückzutreten, sollte jetzt endgültig munter werden.

Antworten