"Es war ein tolles Konzert", freut sich ein Fan, der bei winterlichen Fahrverhältnissen extra aus dem Burgenland auf das Nassfeld angereist war. Der Grund: Die "Winter Bergbauernparty 2022". Diese ging am Samstag bei der Talstation Millennium Express über die Bühne. Und das, obwohl dort kurz vor Beginn starker Schneefall eingesetzt hatte. "Es schneit Vollgas", sagte Joe Kohlhofer, Moderator bei Mitveranstalter Radio Flamingo, als um 18 Uhr der Einlass begann.

Die Anreise der rund 2500 Fans verlief dennoch problemlos und der Stargast des Abends, Melissa Naschenweng, ließ sich bereits am späten Nachmittag zum Soundcheck blicken.

Und das, obwohl Naschenweng am Samstag nicht wirklich fit war. Wie sie den Fans später beim Konzert erzählte, sei sie stark verkühlt und musste vor dem Konzert sogar zum Arzt. Kohlhofer: "Sie hat aber gemeint, dass sie sich dieses Heimspiel nicht nehmen lässt." Richtig los ging es um 18.30 Uhr. Als Vorgruppe heizten die "Draufgänger" dem Publikum ein.

Stau beim Einlass
© Helmuth Weichselbraun

 

Um 20 Uhr betrat dann Melissa Naschenweng die Open-Air-Bühne bei der Talstation Millennium Express. Bei Schneefall gab sie zwei Stunden lang ihre Hits zum Besten, ließ sich nicht anmerken, dass sie eigentlich gar nicht richtig fit war. "Die Stimmung war super", freut sich der Fan aus dem Burgenland. Zum Schluss holte sich Naschenweng noch Unterstützung auf die Bühne. Kinder sangen mit dem Schlagerstar einen ihrer Hits.

Für Sicherheit ist auch im Schnee gesorgt
© Helmuth Weichselbraun