25 international bekannte Promis – vom deutschen Schauspieler Christian Tramitz über die österreichischen Skirennläuferinnen Alexandra Meissnitzer und Lizz Görgl bis hin zum vierfachen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel – unterstützen bereits "Heidi's Pink Van", und weitere sollen folgen. Das Fahrzeug soll im Gedenken an die verstorbene Kärntnerin Adelheid "Heidi" Miltner in Zukunft Teil einer Krebsvorsorge-Flotte in Südafrika werden.

Im Jahr 2013 war Miltner an Brustkrebs erkrankt. Bis zu ihrem Tod vor drei Jahren verschrieb sich die aus Augsdorf bei Velden stammende Kärntnerin der Krebsaufklärungs- und Präventionsarbeit in ihrer zweiten Heimat Südafrika. Dort schloss sie nicht nur ihr Jus-Doktoratsstudium ab. Sie realisierte vor Ort über viele Jahre hinweg auch Sport- und Kulturprojekte und war für die Nelson Mandela Foundation tätig.

Miltner erlag 2019 ihrer Brustkrebserkrankung
Miltner erlag 2019 ihrer Brustkrebserkrankung
© KK/HM Sports

Mit Ausbruch ihrer Krankheit war Miltner konkrete Hilfe für Betroffene besonders wichtig und sie begann, die Nichtregierungsorganisation (NGO) PinkDrive vor Ort zu unterstützen. In auffälligen, vollausgestatteten pinken Mini-Vans werden dort seit 2009 allen medizinisch Unversicherten in Südafrika kostenlose Brustkrebs- und Prostatakrebs-Vorsorgeuntersuchungen angeboten.

Schon im kommenden Jahr soll auch ein "Heidi's Pink Van" diese wichtige Vorsorge anbieten. Deshalb werden bis 31. Jänner 2023 auch in Miltners Heimat Spenderinnen und Spender über die Plattform gofundme gesucht.