40 Mitarbeiter infiziertCorona-Cluster in bekanntem Kärntner Betrieb

Der Bezirk Feldkirchen hat aktuell die höchste Inzidenz Kärntens. Grund dafür ist ein Cluster bei der Truthahnproduktion Wech in Glanegg. 40 Mitarbeiter wurden abgesondert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
180 Mitarbeiter sind im Wech-Standort in Glanegg beschäftigt
180 Mitarbeiter sind im Wech-Standort in Glanegg beschäftigt © Schusser (Archivbild)
 

180 Mitarbeiter beschäftigt die Wech-Unternehmensgruppe in der Gemeinde Glanegg im Bezirk Feldkirchen. Rund 40 von ihnen befinden sich aktuell in Quarantäne. "Ja, es gibt einen Cluster", bestätigt Gerd Kurath, Coronasprecher des Landes Kärnten. "Am Dienstag der Vorwoche wurden die ersten Fälle durch Antigentests bekannt. Bis Ende der Woche waren dann 40 Personen positiv. Alle betroffenen Mitarbeiter wurden abgesondert, eine behördliche Umgebungstestung angeordnet. Die meisten von ihnen haben einen milden Verlauf, sind zum Teil asymptomatisch."

Kommentare (1)
Klgfter
17
12
Lesenswert?

hats wenigstens alle ungeimpften erwischt ?

🤣🤣🤣🤣