So rüstet sich KärntenIn drei Bezirken ist Omikron schon die vorherrschende Variante

In Klagenfurt-Stadt, Hermagor und Spittal hat Omikron Delta abgelöst. Schüler sollen einspringen, wenn im Pflegebereich Kräfte ausfallen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
1000 Covid-Betten können die Spitäler zur Verfügung stellen
1000 Covid-Betten können die Spitäler zur Verfügung stellen © Veronika Höflehner
 

33,71 Prozent der Neuinfektionen entfielen in Kärnten in der letzten Woche des vergangenen Jahres auf die neue Corona-Variante Omikron. Inzwischen ist die Mutante in drei Regionen bereits dominant, wie Abwasseruntersuchungen ergaben. "In den Bezirken Klagenfurt-Stadt, Hermagor und Spittal ist Omikron mittlerweile die vorherrschende Infektionsvariante, der Infektionsanstieg unausweichlich", sagt Gerd Kurath, Leiter des Landespressedienstes, am Montag nach der Sitzung des Koordinationsgremiums. Weitere eindeutige Signale auf Omikron gibt es auch in den Abwässern von Villach-Stadt, St. Andrä, Rosegg und Feldkirchen.

Kommentare (3)
Kathey15
3
63
Lesenswert?

Krankenpflegerschüler

Wenn die Krankenpflegerschüler*innen einspringen müssen, sollen sie auch dementsprechend bezahlt werden!

eston
13
29
Lesenswert?

Genau und extra noch etwas drauf,

weil coronaleugnende Impfverweigerer im Notquartier zu versorgen eine besondere Herausforderung sein wird.

Irgendetwas
6
8
Lesenswert?

Sie

Sind ein ganz ein Guter. Hut ab.