Corona in KärntenTest-Chaos bringt Patienten und Besucher in Verlegenheit

Weil PCR-Testergebnisse verzögert eintreffen, lassen Spitäler auch Antigentests zu. Land hat aktuell nicht die personellen Ressourcen, um Testkapazitäten zu erhöhen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Zutrittsregeln für Besucher wurden am Klinikum Klagenfurt weiter verschärft
Die Zutrittsregeln für Besucher wurden am Klinikum Klagenfurt weiter verschärft © Weichselbraun Helmuth
 

Die Verzögerungen bei den Gurgel-PCR-Tests und Terminprobleme im niedergelassenen Bereich und bei Apothekern rund um PCR-Testungen bekommen derzeit in Kärnten auch Patienten und Besucher von Alten- und Pflegeheimen zu spüren. Dazu kommt die Verwirrung, welche Regelungen in welchen Bereichen gelten.

Kommentare (2)
lamagra
1
25
Lesenswert?

Am Anfang der Pandemie,

konnte man verstehen, warum Sachen beschlossen wurden, die nicht gänzlich durchdacht waren. Aber nach über 1 1/2 Jahren sollte man wissen was man macht.
Ich kann nicht verordnen, dass sich die Bürger x-mal testen lassen müssen, ohne sicherzustellen das ausreichend Tests, Möglichkeiten zum Test und Labor für die Auswertung der Tests bereit stehen.
-
Die Regierung handelt etwas so: Sie beschließen mit dem Auto nach Italien in den Urlaub zu fahren, buchen die Unterkunft, packen die Koffer und kommen kurz vor dem Einladen drauf, dass sie gar kein Auto haben!

Landbomeranze
0
1
Lesenswert?

Der Vergleich mit dem Auto passt 100%ig.

Nach eineinhalb Jahren Corona stehen die noch immer am Anfang. Die haben aus keinem Fehler gelernt. Das Chaos bei den PCR Tests ist ja himmelschreiend.