Tipps zur BeruhigungCorona-Frust: Autofahrer werden immer aggressiver

Im Auto geflucht haben wir alle schon einmal. Der Corona-Frust hat das Aggressionspotenzial von Lenkern aber zusätzlich erhöht. Die Gründe und wie man einen kühlen Kopf behält.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Immer öfter verlieren Autolenker am Steuer die Nerven © Minerva Studio - Fotolia
 

"Wahnsinn, fahr´endlich! Bist eingeschlafen da vorne?“ Hinter dem Steuer wird geschimpft, was das Zeug hält. Geärgert und geflucht haben wohl alle Autofahrer schon einmal. Jetzt, in der Corona-Pandemie, sind aber Wut und Aggression bei immer mehr Lenkern so hoch, dass bei Verkehrsexperten die Alarmglocken schrillen. „Mehr als die Hälfte der Autolenker hat in den vergangenen zwölf Monaten zumindest einmal die Nerven verloren“, sagt der renommierte Verkehrspsychologe Dieter Krainz. „Die emotionalen und sozialen Herausforderungen durch Corona haben Spuren hinterlassen.“ Abhängig von der Persönlichkeit des Lenkers spielen bei der Entstehung von Aggressionen Faktoren wie Stress und Unzufriedenheit eine Rolle – beides hat sich in der Pandemie verstärkt.

Kommentare (5)
mahue
2
2
Lesenswert?

Manfred Hütter, 9330 Althofen

Das Auto ist ein leider bei vielen ein Werkzeug anderen zu zeigen ich bin schneller und stärker als du. Habe einen großen SUV (mit genug PS unter der Haube) den ich nur in Deutschland auf fast leeren Autobahnen austesten konnte (habe eine Ferienwohnung in Bayern). Habe bei uns noch keine Anzeige erhalten, wegen zu schnellem fahren, weil ich die Geschwindigkeitsbegrenzungen eingehalten habe.
Habe nur gelacht, wenn ein Verkehrsteilnehmer mit kleineren Autos mich bedrängt haben (Abstand) und merkbar im Rückspiegel unbedingt überholen wollten. Bei 30, 50, 70, 100, 130 erlaubten Geschwindigkeiten, fahre ich auch diese Geschwindigkeiten, aber nur wenn es der Verkehr zulässt, sonst langsamer.
Bedenklich ist für mich, dass speziell unter jungen Leuten mit Migrationshintergrund aus dem Osten und Süden Europas, die meisten Raser kommen.

umo10
0
12
Lesenswert?

Auch an den Zebrastreifen erkennt man die Härte

Viele ignorieren immer mehr die wartenden Leute 😟

OE39
0
17
Lesenswert?

Corona?

Hat mit Corona nichts zu tun, sondern mit guter Kinderstube und der allgemeinen gesellschaftlichen Entwicklung. Drängler, Schubser, Trickser und Lügner kommen heutzutage halt leider am besten voran und werden vielerorts auch noch belohnt dafür.

hansi01
5
8
Lesenswert?

Wenn jemand vor dem Kreisverkehr stehen bleibt ohne das einer von "links" kommt

Dafür der/die Selbe bei einer Stopptafel ohne zu halten weiterfährt, kann einen schon die WUT hochgehen🤣

Pelikan22
3
14
Lesenswert?

Und hier bei den Kommentaren?

Mach ma lustig weiter! Geben den Aggressionen freien Raum und wundern uns, warum die Sprache verroht? Bei solchen Methoden darf man sich über diverse Raktionen nicht wundern. Anscheinend wird das so gewollt!