Bei Jahresempfang"Soldaten mit Herz" wurden mit Auszeichnung überrascht

Nach einem Jahr coronabedingter Pause lud der Kärntner Militärkommandant wieder in die Windischkaserne in Klagenfurt. Im Rahmen des Empfangs wurde der Verein für sein soziales Engagement für Kinder und Jugendliche geehrt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gitschthaler, Gigacher und Platzer, Vereinsgründer von "Soldaten mit Herz" (von links) bei der Ehrung
Gitschthaler, Gigacher und Platzer, Vereinsgründer von "Soldaten mit Herz" (von links) bei der Ehrung © Arno Pusca/Bundesheer
 

Nach einem Jahr coronabedingter Pause lud am Donnerstag der Kärntner Militärkommandant Brigadier Walter Gitschthaler wieder zum Jahresempfang in die Windischkaserne in Klagenfurt. Gitschthaler blickte auf zwei – auch für das Bundesheer sehr herausfordernde Jahre – zurück. Höhepunkt des Empfangs, bei dem die 2G-Regel galt, waren drei Auszeichnungen. Auf musikalische Umrahmung durch die Militärmusik musste wegen eines Coronafalls verzichtet werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!