70 Kinder abgesondert Corona-Cluster in Kindergarten: Schon zehn Infizierte

Corona-Cluster in einem Kindergarten in St. Veit/Glan. Mehrere Kinder und Betreuungspersonen wurden mittlerweile positiv getestet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Im Gebäude sind drei Kindergartengruppen und eine Krabbelgruppe untergebracht
Im Gebäude sind drei Kindergartengruppen und eine Krabbelgruppe untergebracht © Kleine Zeitung (Archivfoto)
 

Das Coronavirus hat den Kindergarten Fröbel in St. Veit an der Glan lahmgelegt. Dort gibt es, wie Gerd Kurath, Chef des Landespressedienstes, auf Anfrage der Kleinen Zeitung am Dienstag bestätigt, einen Corona-Cluster. Laut Kurath wurden mittlerweile fünf Kinder und fünf Betreuungspersonen positiv getestet.

Behördlich geschlossen wurde der Kindergarten zwar nicht, jedoch wurden alle rund 70 Kinder der Einrichtung abgesondert. In der Praxis komme das einer Schließung gleich.

Ob auch die Krabbelgruppe samt Kindern und Betreuerinnen von den Maßnahmen betroffen ist, konnte Kurath am Dienstag bisher nicht in Erfahrung bringen. In dem Gebäude in der Lastenstraße sind der Kindergarten Fröbel mit drei Gruppen, sowie eine Krabbelgruppe untergebracht.

Zweiter Corona-Alarm in St. Veit

In St. Veit ist das bereits der zweite Corona-Alarm innerhalb weniger Stunden: Am Dienstagvormittag musste das Vitus-Theater alle weiteren Vorstellungen des Stücks "Café Satie" absagen, weil es einen Corona-Fall innerhalb des Teams gibt.

Und erst vor wenigen Tagen gab es auch an einer Klagenfurter Schule Corona-Alarm. Eine hochinfektiöse Lehrkraft hatte dort Schülerinnen und Schüler dreier Klassen unterrichtet.

 

Kommentare (5)
Guccighost
9
10
Lesenswert?

Ungeimpfte Kindergärtnerin

Ein Wahnsinn und Frechheit

STEG
8
13
Lesenswert?

Impfpflicht

Eigenverantwortung wird von Lehrpersonal und Kindergärtnerinnen nicht wahrgenommen.
20 % sind und bleiben ungeimpft und stellen eine Gefahr für Kinder und ihre Familien dar. Die Folgen - siehe oben!
Daher eine staatlich angeordnete Impfpflicht für diese Berufsgruppen.

Hazel15
8
12
Lesenswert?

Staatlich angeordnete Impfpflicht

Woher haben Sie die 20 % von nicht gerimpften Kindergärtnerinnen? Wissen Sie, ob die betroffenen Kindergärtnerinnen geimpft oder nicht- waren. Noch immer nicht begriffen, das sich auch Geimpfte infizieren und das Virus auch weitergeben können. Bekanntestes Beispiel Nagelsmann, Trainer von Bayern München, Geimpft, mit dem Virus infiziert und in Quarantäne. Da war das noch vor einem Jahr etwas anderes. Da wurden Schulen geschlossen, um Kinder und Lehrpersonal zu schützen, nur die Kindergärten durften (mußten) offenhalten, gerade wo Kindergärtnerinnen den engstgen Kontakt mit Kindern hatten. Da war es egal, ob sich da eine ansteckt. Ah ja vor eionem Jahr ging ja von Kindern keine Gefahr aus!!
Können Sie mir erklären, warum ein Ungeimpfter für einen Geimpften eine Gefahr darstellt. Wirkt die Impfung etwa nicht, hilft sie etwa nur, damit man Vorteile gegenüber Ungeimpften geniesen kann?

STEG
3
4
Lesenswert?

Die Daten wurden vom Bildungsministerium

bekannt gegeben, die müssten Sie kennen. Nachdem wir seit heuer eine Impfung haben, ist es unverständlich, auf das Vorjahr zu verweisen und das als Grund für die Impfverweigerung anzugeben. Impfung schützt am besten, wenn alle geimpft sind - siehe weltweite Impfung gg. Pocken und Kinderlähmung. Über 6 Mrd. Impfungen gg. COVID wurden bereits verabreicht, aber Kindergärtnerinnen fehlt die Einsicht, sich impfen zu lassen. Weltweit wird geimpft, in Kärnten sind Kindergärtnerinnen gegenteiliger Meinung. Da kann die Wissenschaft einpacken.

Hazel15
0
2
Lesenswert?

Die Daten wurden vom Bildungsministerium

Die kenne ich auch. Haben aber mit Kindergarten nichts zu tun, weil Kindergärten Ländersache sind. Die Zuständigkeit des BMBWF umfasst das gesamte Bildungswesen von der Elementarpädagogik über die Volksschule bis zur Matura sowie die Pädagogischen Hochschulen und die Erwachsenenbildung und somit beziehen sich die DAten auf das Lehrpersonal. Dann nennen Sie mir wenigsten einen Kindergarten, in dem Kindergärtnerinnen nicht geimpft sind. Meine Frau und ihre Kolleginnen wurden heuer anfang Juni alle gegen Corona geimpft. Ich kenne einige Kindergärten in unserer Nähe, da sind ALLE geimpft.