Reaktionen aus KärntenGrüne: "Mit Kurz ist ein erster Schritt gesetzt"

Kärntner VP hofft auf rasche Rückkehr des Kanzlers. Harsche Kritik von SPÖ, FPÖ und Team Kärnten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kärntens Landessprecherin Olga Voglauer stärkt Vizekanzler Werner Kogler den Rücken
Kärntens Landessprecherin Olga Voglauer stärkt Vizekanzler Werner Kogler den Rücken © Helmuth Weichselbraun
 

Wenig Überraschung bieten die Reaktionen der Kärntner Parteien auf den Rücktritt von Bundeskanzler Sebastian Kurz und zur geplanten Fortsetzung von Türkis-Grün auf Bundesebene: - bis auf die Grünen, die zumindest anklingen lassen, dass noch weitere Konsequenzen seitens der ÖVP folgen könnten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

duMont
3
5
Lesenswert?

Kurz und Kogler haben die erste ökologische Steuerreform

durchgebracht. Sie denken beide an die Zukunft der Jugend und der Welt.

Lepus52
9
7
Lesenswert?

Hauptsache der Maturant Gruber darf reden!

Sie sind für ein Redeverbot? Welchen Unsinn Gruber von sich gibt, zeigt dass er die 104 Seiten nicht gelesen hat, denn als Maturant müsste er sie auch verstehen. Seine Worte sind getragen vor Angst. Fürchtet er sich vor Köstinger?

joschi41
10
19
Lesenswert?

Kein Wort

Es fällt auf, dass Parteisoldaten (siehe Äußerung PO Gruber) in der Sache selbst nichts einfällt. Alle Gedanken gehen nur in Richtung Machterhalt und Rückkehr von Kurz. Kein Wort zur politisch-moralisch grauslichen Haltung des Jahrhundertgenies. Diese blinde Loyalität empfinde ich nicht nur als abstoßend, sondern auch als Beleidigung der WählerInnen.

Zuckerpuppe2000
23
19
Lesenswert?

Kurz

War und ist vielen ein Dorn im Auge. Voglauer sollte lieber still sein. Und der Kaiser auch.