In Hecke geschleudert Verletzte bei Unfällen mit Alkolenkern in Kärnten

In Klagenfurt geriet eine 58-Jährige mit ihrem Pkw in den Gegenverkehr, es kam zu einer Frontalkollision. Auch in Finkenstein kam es am Mittwoch zu einem Unfall, verursacht durch einen betrunkenen Lenker.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Alkotests verliefen jeweils positiv
Die Alkotests verliefen jeweils positiv © APA/Hochmuth
 

Eine betrunkene Autolenkerin hat am Mittwoch in Klagenfurt einen Unfall verursacht. Die 58-jährige Frau aus dem Bezirk Klagenfurt-Land war mit ihrem Pkw auf der Pischeldorfer Straße stadtauswärts unterwegs. Plötzlich geriet sie auf die Gegenfahrbahn. Ihr Auto kollidierte dort frontal mit dem entgegenkommenden Pkw eines 34-jährigen Mannes aus dem Bezirk St. Veit/Glan.

Der Mann erlitt durch den Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das Unfallkrankenhaus gebracht. Ein durchgeführter Alkoholtest mit der 58-jährigen Unfalllenkerin verlief positiv. Der Führerschein wurde ihr vorläufig abgenommen.

Starke Alkoholisierung

Auch aus dem Bezirk Villach-Land meldet die Polizei am Mittwoch einen Unfall mit einem Alkolenker. In Finkenstein kam es zur Kollision zwischen dem Pkw einer 17-Jährigen und dem Auto eines 53-Jährigen. Der Mann hatte beim Einbiegen auf die B 84 den Vorrang missachtet. Sein Pkw wurde durch die Kollision in eine Thujen-Hecke geschleudert, der 53-Jährige wurde verletzt. Auch die 17-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab beim 53-jährigen Fahrzeuglenker eine starke Alkoholisierung.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen