Von anderem Lenker gestoppt80-jähriger Geisterfahrer kurvte auf der A 2 durch mehrere Tunnel

Fünfeinhalb Kilometer weit war ein Lenker aus dem Bezirk Wolfsberg auf der Südautobahn Montagfrüh in falscher Richtung unterwegs. Der 80-Jährige wollte in Richtung Wien fahren. Bei der Auffahrt Klagenfurt-Flughafen fuhr er falsch auf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der Lavanttaler fuhr bei der Auffahrt Klagenfurt-Flughafen falsch auf (Sujetbild)
Der Lavanttaler fuhr bei der Auffahrt Klagenfurt-Flughafen falsch auf (Sujetbild) © KLZ/Jürgen Fuchs
 

Einem Geisterfahrer zu begegnen, ist wohl der Albtraum eines jeden Verkehrsteilnehmers. Montagfrüh gegen 4.45 Uhr kam es auf der Südautobahn (A 2) zu einer gefährlichen Situation. Bei der Autobahnauffahrt Klagenfurt-Flughafen fuhr ein Mann aus dem Bezirk Wolfsberg auf die A 2 auf. Der 80-Jährige hatte die Absicht, in Richtung Wien zu fahren. Doch er fuhr falsch auf und war in der Folge rund 5,5 Kilometer als Geisterfahrer durch die Tunnelkette Ehrentalerbergtunnel und die Unterflutrasse Lendorf unterwegs.

Der Lenker konnte schließlich von einem weiteren Verkehrsteilnehmer angehalten werden. Wie sich das genau zugetragen hatte, ist bislang nicht bekannt. Aufgrund der geringen Verkehrsfrequenz kam es glücklicherweise zu keiner konkreten Gefährdung eines anderen Verkehrsteilnehmers.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen