Waffe gestohlenMann bedrohte Mitarbeiter von Seniorenheim mit Luftdruckgewehr

Der Vorfall ereignete sich Montagnachmittag im Bezirk Völkermarkt. Die Mitarbeiter ergriffen die Flucht und verständigten die Polizei. Der 65-Jährige wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Polizisten hielten in der Wohnung des Mannes Nachschau. Es wurden keine weiteren Waffen sichergestellt (Sujetbild)
Polizisten hielten in der Wohnung des Mannes Nachschau. Es wurden keine weiteren Waffen sichergestellt (Sujetbild) © KLZ/Weichselbraun
 

Bange Minuten erlebten am Montag zwei Mitarbeiter eines Seniorenheimes im Bezirk Völkermarkt. Gegen 14 Uhr zielte ein Mann mit einem Luftdruckgewehr auf die beiden Männer. Das Gewehr hatte der 65-Jährige am Samstag aus einem Gartenhaus gestohlen. Die Mitarbeiter ergriffen die Flucht und alarmierten die Polizei.

Rasch ausgeforscht

Der Mann, der aus dem Bezirk Völkermarkt stammt, wurde kurz darauf von Beamten der Polizeiinspektion Völkermarkt ausgeforscht und wegen Tatbegehungsgefahr vorläufig festgenommen. Er lebt laut Polizei in der Nachbarschaft. Der 65-Jährige habe sich, so Polizei-Pressesprecher Dominik Sodamin, "nichts dabei gedacht". Es sei aus Spaß gewesen. Es habe schon kleinere Vorfälle in der Vergangenheit gegeben.

Bei einer freiwilligen Nachschau in der Wohnung des Mannes konnten die Beamten keine weiteren Waffen feststellen. Gegen den 65-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen und die gestohlene Waffe sichergestellt.

Ein auf der Polizeiinspektion durchgeführter Alkomatentest ergab eine mittelgradige Alkoholisierung. Der Mann wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Verletzt wurde niemand.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen