Zwei Tote in KlagenfurtNach Tragödie am Südring will Unfall-Lenker gestehen

Laut Strafantrag fuhr der 19-Jährige mindestens 148 km/h und war leicht alkoholisiert. Das Auto flog 32 Meter durch die Luft, steht im Gutachten. Zwei junge Männer starben. Das sagt der Unfall-Lenker dazu.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Unfallstelle am Klagenfurter Südring
Die Unfallstelle am Klagenfurter Südring © Markus Traussnig
 

Es wird ein trauriger und sehr emotionaler Prozess: Nach dem Unfalldrama am Klagenfurter Südring muss sich ein 19-jähriger Kärntner am 24. August vor Gericht verantworten. Er ist der einzige Überlebende. Zwei andere junge Männer (18, 19) sind bei dem Unfall in der Nacht auf 6. März ums Leben gekommen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen