Große TrauerUnfalltragödie in Klagenfurt: Zwei junge Männer starben, ein Schwerstverletzter

Samstagfrüh krachte ein Auto auf dem Südring in Klagenfurt in eine Hausmauer. Zwei junge Männer verstarben, ein 19-Jähriger liegt auf der Intensivstation. Transparent an der Unfallstelle aufgehängt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Auto war infolge eines seitlichen Aufpralls an der Hausfassade am Dach liegen geblieben
Das Auto war infolge eines seitlichen Aufpralls an der Hausfassade am Dach liegen geblieben © Berufsfeuerwehr Klagenfurt
 

Es sind bedrückende Szenen, die sich Samstagmittag an der Unglücksstelle auf dem Südring in Klagenfurt abspielten: Junge Menschen zünden Kerzen an, halten sich an den Händen. An der Mauer jenes Gebäudes, in welches das Auto eingeschlagen hatte, haben sie ein riesiges Transparent aufgehängt. "Ruhet in Frieden" ist darauf zu lesen. Wenige Stunden zuvor hatte das Unglück seinen Lauf genommen: Drei Freunde im Alter zwischen 18 und 19 Jahren waren in einem Auto auf dem Südring in Richtung Westen unterwegs. Es war kurz nach drei Uhr früh, als auf Höhe der Kreuzung mit der St. Ruprechter Straße das Fahrzeug mit den jungen Männern südlich von der Fahrbahn abkam. Der Wagen überschlug sich mehrfach und prallte in der Folge mit voller Wucht mit der rechten Fahrzeugseite gegen das dortige Selfstorage-Gebäude. Das Fahrzeug ist blieb auf dem Dach liegen.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen