Unglaublicher Fall"Offizierin" betrog Klagenfurter um fast 300.000 Euro

59-Jähriger lernte vor einem Jahr über soziale Medien eine angebliche US-Soldatin kennen. Sie lockte ihm Unsummen heraus. Die falsche Offizierin wurde bei einer Geldübergabe in Wien verhaftet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Am Flughafen Wien-Schwechat wurde die falsche Offizierin von der Polizei festgenommen
Am Flughafen Wien-Schwechat wurde die falsche Offizierin von der Polizei festgenommen © APA/ROBERT JAEGER
 

Liebesbetrug via Internet ist ja mittlerweile traurige Realität. Doch dieser Fall ist unglaublich: Ein Mann (59) aus Klagenfurt wurde Anfang Juni 2020 in sozialen Medien von einer angeblichen amerikanischen Offizierin kontaktiert. Es entstand ein reger Schriftverkehr wobei dem Mann eine Beziehungsabsicht vorgetäuscht wurde. Im Laufe der über mehrere Monate andauernden Konversation erzählte die vermeintliche Offizierin dem Mann von einem Geldgeschäft, bei dem sie einen Betrag von 4,5 Millionen US-Dollar erwirtschaftet hätte.

Kommentare (7)
FRED4712
0
0
Lesenswert?

da ist wohl nicht nur der Geschädigte

ziemlich neben der Spur.....wie kann man solche Beträge herleihen? glauben diese Leute ebenso diese abstruse story ???

Ichweissetwas
0
2
Lesenswert?

Leider

Sterben die Dummen nicht aus!! Wie man sieht, haben die Internet-Betrüger meist Glück...! Man glaubt es nicht..

klaxmond
0
20
Lesenswert?

Unglaublich

Ja, unglaublich dumm

buko
0
20
Lesenswert?

300.000 Euro

Oh Herr lass Hirn regnen

wolte
0
24
Lesenswert?

Hausverstand ade???

Unglaublich wie gierig Menschen werden, wenn ihnen jemand etwas von "Millionengewinnen " vorgaukelt!!! Oder von der großen Liebe faseln! Wobei es leider auch bei uns viele einsame Menschen gibt, die sich die große Liebe übers Internet erhoffen! Man darf aber um Gottes Willen nicht so blauäugig sein und auf die sich immer wiederholenden Märchen, wie Erbschaft, Gewinn udgl. hineinfallen!! Jedesmal wird dann um tausende Euro Vorkasse gebettelt und leider auch überwiesen!! Oder ein billiges Auto in England übers Internet kaufen, mit einer fetten Vorauszahlung!!!?? Sich danach wundern, wo denn der Verkäufer auf einmal geblieben ist, das kann ihnen dann der Hausverstand erklären.......!

Klgfter
2
16
Lesenswert?

naservas echt schlimm wie die ihn reingelegt hat ……

… aber sowas von ……

Klgfter
3
5
Lesenswert?

naservas echt schlimm wie die ihn reingelegt hat ……

… aber sowas von ……