Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Von Dieben verstecktGestohlenen Mähroboter mittels GPS "enttarnt"

Ungewöhnliches Ende eines Diebstahls in Grafenstein: Unbekannte stahlen Mähroboter der Asfinag. Herstellerfirma konnte Beute orten. Sie war nahe dem Tatort versteckt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dieser Mähroboter wurde von den Dieben gestohlen - aber nur für kurze Zeit
Dieser Mähroboter wurde von den Dieben gestohlen - aber nur für kurze Zeit © LPD Kärnten/KK
 

Am Montag gegen 3.30 Uhr brachen bisher unbekannte Täter auf einem Autobahnrastplatz der Asfinag in der Gemeinde Grafenstein über ein Toilettenfenster auf das umzäunte Gelände ein. Dort stahlen sie einen Mähroboter samt Ladestation und Trafo. Am Vormittag  konnten Mitarbeiter der Herstellerfirma des Rasenroboters das Gerät mittels GPS in einem Waldstück nahe dem Tatort orten, wo es mit Zweigen und Müllsäcken abgedeckt versteckt war.

Die Täter dürften den Roboter dort "zwischengelagert" haben, weil derartige Geräte beim Entfernen aus der Station bis zur gänzlichen Entleerung des Akkus einen immer lauter werdenden Signalton aussenden, so die Polizei in einer Aussendung. Der Wert eines solchen Rasenroboters, der dem Eigentümer wieder zurückgegeben werden konnte, beträgt mehrere tausend Euro.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Thetis
0
0
Lesenswert?

Grammatik

mit Zweigen und MüllsäckeN....
der deM Eigentümer wieder .. ....

KleineZeitung
0
0
Lesenswert?

Korrektur

Herzlichen Dank für den Hinweis. Wir haben die Fehler bereits ausgebessert und entschuldigen uns dafür.
Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion

Thetis
0
0
Lesenswert?

Grammatik

mit Zweigen und MüllsäckeN....
der deM Eigentümer wieder .. ....