Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-KontrollenAnsturm auf Kärntner Skigebiete und Ausflugsziele erwartet

Tagesausflüge sind in den Osterferien - unter Einhaltung der Corona-Regeln - erlaubt, übernachten darf man nur in wenigen Ausnahmefällen. Die Kärntner Polizei wird verstärkt kontrollieren, appelliert aber auch an die Vernunft der Bürger.

Die Polizei rechnet mit einem (letzten) Ansturm auf die noch geöffneten Skigebiete © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Die Infektionszahlen steigen und damit auch der Druck auf die Polizei, die Einhaltung der Covid-19-Bestimmungen noch stärker zu kontrollieren, insbesondere jetzt in den Osterferien. Das Innenministerium hat den Landespolizeidirektionen jetzt  strenge Kontrollvorgaben gegeben. Das Ziel: die Reduktion des Infektionsrisikos sicherzustellen. Das Innenministerium hat den Ländern für diese Zeit strengere Kontrollvorgaben gegeben: Laut Erlass müssen die noch geöffneten Skigebiete und beliebte Ausflugsziele verstärkt überwacht werden. Hier wird mit einem Ansturm von Besuchern gerechnet. Ebenso im Visier stehen jetzt Tagestouristen aus dem Ausland und Fahrzeuge speziell aus den Ost-Bundesländern.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

dieRealität2020
3
2
Lesenswert?

Appelliert aber auch an die Vernunft der Bürger.

.
Was eigentlich schon seit Beginn der Pandemie alle nur möglichen Entscheidungs- und Verantwortungsträger machen. Die permanenten Testungen und die Impfungen haben gezeigt, dass damit die Infektionen mit ihren Nachhaltigkeiten immer kleiner werden. Wobei man nicht vergessen darf, dass diese Menschen an einen Ort gebunden sind und der Besuch nur eingeschränkt möglich war.
.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Infektionskette kleiner wird, sondern bedingt durch die Osterzeit eher noch einmal ansteigt. Daher das Gebot der Stunde testen impfen testen impfen testen impfen.