CoronaKärntner Polizei hat Autos mit fremden Kennzeichen im Visier

Kärntner Behörden beobachten die Lage im benachbarten Bezirk Lienz, wo Inzidenz über 400 stieg.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Polizei in Kärnten hat für die laufende Karwoche und das Osterwochenende verstärkte Corona-Kontrollen angekündigt.
Die Polizei in Kärnten hat für die laufende Karwoche und das Osterwochenende verstärkte Corona-Kontrollen angekündigt. © APA/EXPA/Johann Groder
 

Die Polizei in Kärnten hat für die laufende Karwoche und das Osterwochenende verstärkte Corona-Kontrollen angekündigt. Wie Gerd Kurath, der Leiter des Landespressedienstes, am Donnerstag in einer Videokonferenz mit Journalisten sagte, werden etwa öffentliche Parkplätze und Hotspots, wo sich viele Personen tummeln, im Fokus stehen. Lenker von Autos mit ausländischen Kennzeichen werden nach dem Zweck ihrer Reise gefragt.

Kommentare (3)
OE39
3
6
Lesenswert?

Im Sommer

sind dann eh wieder alle willkommen! Aber nur, wenn sie genug Kohle bringen.

Klgfter
5
8
Lesenswert?

jaja der private bereich ......

man kommt heim vom arbeiten und steckt den rest der familie an .... zbsp 4 personen ...... (für die spö ler im forum - 3 kinder und die ehefrau) fertig sind die 80% ..... ( 5 personen davon 4 im privaten bereich angesteckt) .... übrigens feiern wir 5 keine garagenparties und gehen dicht demonstrieren ........

diese privatbereichzahl is a frechheit weil idiotisch ubd sinnlos in der aussage !

dude
5
42
Lesenswert?

Dann werden aber die Behörden sehr viel zu tun haben,

.... bei den vielen nichtkärntner Kennzeichen:
Schweizer, Wiener, Deutsche, Niederösterreicher, Slowaken, Burgenländer....
Ich denke über's Wochenende werden es noch mehr werden.
Natürlich alles legale Zweitwohnsitzler.