Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Prozess nach UnfalldramaAlkolenkerin lief nach tödlichem Unfall in die Drau

Nach Unfalldrama in Rosegg wurde 31-jährige Villacherin am Donnerstag zu einer Gefängnisstrafe von neun Monaten verurteilt. Ein 24-jähriger Kärntner starb. "Es tut mir so leid."

Die 31-Jährige aus Villach fuhr alkoholisiert mit dem Auto, bei ihr im Wagen saßen zwei junge Männer. Einer, ein 24-jähriger Kärntner starb.
Die 31-Jährige aus Villach fuhr alkoholisiert mit dem Auto, bei ihr im Wagen saßen zwei junge Männer. Einer, ein 24-jähriger Kärntner starb. © Sober
 

"Es tut mir wirklich leid. Ich bin sonst eine sehr bedachte Autofahrerin."  Eine 31-jährige Kärntnerin kämpfte im Gerichtssaal mit den Tränen, als sie über den Allerheiligen-Tag sprach. Ein Tag, der ein schreckliches Ende nahm: Die 31-Jährige aus Villach fuhr alkoholisiert mit dem Auto, bei ihr im Wagen saßen zwei junge Männer. Einer, ein 24-jähriger Kärntner starb. Der andere wurde schwer verletzt. Die drei Freunde waren auf den Weg in ein Gasthaus. "Wir wollten gemeinsam etwas Essen", schildert die Frau. Doch auf Höhe des Friedhofs Rosegg geriet sie auf die falsche Straßenseite und krachte frontal gegen ein entgegenkommendes Auto. Auch die Fahrerin dieses Wagens erlitt schwere Verletzungen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren