Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Landeshauptmann KaiserKünftig soll kein ganzer Bezirk mehr abgeriegelt werden

Im Bezirk Hermagor wurde Ausreiseverordnung bis Sonntag verlängert. Ein ganzer Bezirk soll künftig nicht mehr abgeriegelt werden, sagt Landeshauptmann Peter Kaiser. Maßnahmen sollen dann für Gemeinden gelten.

Ausreisekontrollen im Bezirk Hermagor werden bis Sonntag fortgesetzt
Ausreisekontrollen im Bezirk Hermagor werden bis Sonntag fortgesetzt © KLZ/Markus Traussnig
 

Seit Dienstag der Vorwoche gilt für den Bezirk Hermagor wegen der hohen sieben-Tage-Inzidenz die Ausreiseverordnung mit dem verpflichtenden Vorweisen von negativen Coronatests. Sie wurde wegen nach wie vor hoher Infektionszahlen bis Sonntag verlängert. Wobei die Kontrollen jetzt nur noch in Form von Stichproben und nicht mehr an fixen sieben Stationen durchgeführt werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

wolte
9
18
Lesenswert?

Unfähig!

Es wird schön langsam anstrengend dem Herrn Kaiser zu erklären, wie er seinen Job machen soll!! Ein Landeshauptmann ist für die Bevölkerung da und dann erst für die Partei!! Aber anscheinend ist dem Kasperl die Bevölkerung egal, denn sonst würde er seine bescheidenen geistigen Ergüsse für sich behalten und nicht mit allen Mitteln zu versuchen gegen den Strom zu schwimmen!! Ich glaub, der kapiert es einfach nicht, dass die Verordnungen der Regierung dazu da sind, die Österreicher zu schützen und die Pandemie zu bekämpfen!! Ständig dagegen zu schwimmen kann und wird dazu führen, dass er untergehen wird!! Hoffentlich bald, damit endlich alle vernünftig gegen die Krankheit kämpfen können!! Ach ja, Herr Landeshauptmann, nicht zuviel Asterix lesen, Kärnten ist kein gallisches Dorf!!

carpe diem
11
35
Lesenswert?

Schade, Herr Landeshauptmann.

Wovor fürchten Sie sich mehr, vor der Pandemie oder den Wählern. Die Antwort liegt auf den Hand. Diese Pandemie ist kein Politikum! ALLE sollten an einem Strang ziehen, um dem endlich ein Ende zu setzen. Solange jeder Landesfürst sein eigenen Süppchen kocht, kommen wir nicht weiter.

edi99
5
5
Lesenswert?

Was ist der Vorteil auf Bezirksebene gegenüber einer Gemeinde?

Dann müssten Sie eigentlich dafür sein gleich das ganze Land ab zu regeln wenn in einer Stadt die Inzidenzen zu hoch sind?

archiv
4
27
Lesenswert?

Wo bleibt die Diskussion über die vielen Sterbefälle mit/durch Corona in ...


... Kärnten?

Wie lange wollen die Politiker noch so tun, als gäbe es in diesem Zusammenhang keine entsprechenden Fallzahlen etc. ?

mtttt
6
24
Lesenswert?

PWR

möge unseren Landeshauptmann Grundzusammenhänge in Sachen Pandemie und Hygiene erklären. Anstatt seine Respektposition zu nutzen, um den Bürgern zu vermitteln, haltet ein für eine Zeit, dann ist der Spuk schneller vorbei, konterkarikiert er alles, kommuniziert die Regelung und augenzwinkernd dazu, wie man sie brechen kann. Geht´s noch tiefer ? Wo ist die staatstragende Linie der SPÖ ? Kampf um die Irrlichternen mit Kickl ?

shaba88
5
22
Lesenswert?

Kommentar

Kaiser ist für mich unwählbar geworden

Naturfreund007
2
32
Lesenswert?

Abriegelung auf Gemeindeebene

Das ist dann bald lustig.
Fährt man aus dem Lesachtal nach Villach hat man dann gleich mehrere Kontrollstellen.
Denn irgendwo sitzen ja die Verseuchten.
Einige Gemeinden müssen ja logischerweise Werte von über 1.000 gehabt haben.
Denn jetzt muss auf der B111 erheblich mehr kontrolliert werden, aus 1 Posten werden dann 4 oder 6.
Glückwunsch