Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Prozess"Er hört einfach nicht auf, mich rassistisch zu beschimpfen"

22-jährige Studentin wurde von einem Mann in Klagenfurt mehrmals rassistisch beschimpft. Vor Gericht einigte man sich auf eine Diversion. Doch die Attacken hören nicht auf.

Chantal Bamgbala hatte einem Vergleich zugestimmt
Chantal Bamgbala hatte einem Vergleich zugestimmt © Weichselbraun
 

"Ich hatte einfach gehofft, dass er mir in Zukunft aus dem Weg geht. Doch er hört einfach nicht auf, mich rassistisch zu beschimpfen", sagt Chantal Bamgbala. Anfang Oktober stand jener Mann - ein 56-Jähriger aus Klagenfurt - vor Gericht, der sie immer wieder verbal attackiert hat. Eine dieser Attacken filmte die 22-Jährige, deren Vater aus Nigeria stammt. Ihr Anwalt Philipp Tschernitz erstattete Anzeige, die Staatsanwaltschaft klagte den Mann wegen Beleidigung an.

Kommentare (5)
Kommentieren
martinx.x
3
7
Lesenswert?

warum ist in Österreich alles so langwierig?

sagt mir wer der Herr ist, dann würde ich in einem kurzen Gespräch (o.ä) bewirken, dass dieser Herr die Dame nicht mehr belästigt.

Hildegard11
0
2
Lesenswert?

Genau....

....das Einzige, was so einer versteht.

wollanig
0
24
Lesenswert?

Was für ein

unverbesserlicher Id...!

gonde
1
70
Lesenswert?

Wer nicht hören will, muß fühlen!

.

Bond
2
107
Lesenswert?

Mediation wozu?

Wozu sollen sich Täter und Opfer zusammensetzen? Was gibt es ín diesem Fall zu vermitteln?
Der Täter ist zu verurteilen, bestrafen, und wenn er es nicht lernt, wegzusperren.