Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Berührender LeserbriefFlammender Appell einer Krankenpflegerin: "Wollen normales Leben"

Mit einem Leserbrief will eine Gesundheits- und Krankenpflegerin aus Kärnten ihre Mitmenschen wachrütteln: Mit offenen ehrlichen Worten schildert sie ihren Alltag und bittet alle Menschen, dabei mitzuhelfen, dass bald wieder Normalität einkehren kann.

Bis zu zwölf Stunden am Tag muss die Krankenpflegerin derzeit diesen Schutzanzug tragen
Bis zu zwölf Stunden am Tag muss die Krankenpflegerin derzeit diesen Schutzanzug tragen © Privat
 

In einem Leserbrief hat die diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin Sissy Ebner aus Malta einen flammenden Appell an alle Menschen in unserem Land gerichtet. Sie berichtet von ihrem Alltag in Schutzausrüstung und bittet die Menschen, mitzuhelfen, damit alle bald wieder ein normales Leben führen können:

Kommentare (12)
Kommentieren
GordonKelz
4
4
Lesenswert?

Sie haben ja gerade ihre Chefin gehört....

Jede Schuld zurückweisen, man hat alles richtig gemacht, wie in Tirol auch....und alle Schuldzuweisungen sind entbehrlich...
Ist das ein Trost für das Pflegepersonal?
Gordon Kelz

overthelake
0
49
Lesenswert?

DANKE DANKE ...

und nochmals DANKE für deinen, euren Einsatz.

ackern
5
32
Lesenswert?

Helden

Die Helden(innen) arbeiten im Krankenhaus und Altersheimen und NICHT bei SPAR, Billa, etc. .....................................!!!

umo10
2
25
Lesenswert?

Oje

Die Menge macht das Gift, sagt der Apotheker. Der Leser hat es, wie die Hälfte der Bevölkerung nicht kapiert

Klgfter
0
53
Lesenswert?

Ihr macht eure Arbeit super !

Hut ab und danke !

rosen123
134
12
Lesenswert?

Schutzausrüstung ist Alltag - in diesem Bereich

In diesem Bereich -OP sowie Intensivstationen ist Schutzausrüstung - immer schon Alltag ....
diese Menschen haben sich diesen Beruf ausgesucht und wissen damit umzugehen - Jahraus-Jahrein ...
Danke an Alle ! -Das ist normaler Arbeitsalltag bei dieser Berufsgruppe - ...

HSterbenz
1
16
Lesenswert?

Sie haben keine Ahnung...

@rosen123
... und kennen offensichtlich nicht den Unterschied zwischen OP-Kleidung und Covid-Schutzaustüstung...
Geschweige denn von der psychischen Belastung in solchen Dauer-Ausnahmesituation...
diese Dauerbelastung hat sich keiner ausgesucht...

Viertelputzer
0
52
Lesenswert?

Rosen

Ahnungslosigkeit kann man beheben, indem man sich Wissen aneignet.

Allen Pflegerinnen und Pflegern, die allesamt Übermenschliches in dieser Zeit leisten, meinen großen Respekt und aufrichtigen Dank!

mobile49
5
69
Lesenswert?

@rosen123

ach
die sind es gewohnt ?
aber der durchschnittsbürger kann nicht für 10 minuten einen lappen vor dem mund ertragen?

man könnte senkrecht starten !

hier wird nicht von normaler schutzausrüsting auf "normalen" intensivstationen geschrieben !
hier geht es um extremer seuchenschutzausrüstung mit doppelten handschuhen zusätzlich .

manche kapieren es einfach nicht

danke an alle krankenhaus und pflegemitarbeiter !

Sofmax03
4
62
Lesenswert?

Das ist kein Alltag

Arbeiten sie im Pflegebereich? Oder als Krankenschwester/Pfleger? Wenn nicht, dann lassen Sie diese unnötigen Kommentare!!!!!!! Das ist kein normaler Alltag. Und als sich diese Menschen den Beruf ausgesucht hatten ( Gott sei Dank gibt es sie ) war vor Jahren keine Rede von einer solchen Pandemie! Mit diesem Ausmaß hat keiner gerechnet, die leider dank ignoranter Mitmenschen wächst und die immer noch meinen, dass es Corona nicht gibt, bzw. die Herdenimmunität schon ausreichen wird damit es verschwindet. HAHA da kann einem nur schlecht werden.

rosen123
47
3
Lesenswert?

Es geht um die Schutzausrüstung

Falsch verstanden -wie der Schelm denkt ....,
Es geht um die Schutzkleidung -diese ist bei diesem Beruf -OP - Intensivmedizin - IST - Alltagsklamotte .....
- nur die machen das schon Jahrzehnte so - ohne Großes bla bla - und dies gehört einmal geschätzt - also diese Menschen in diesem Tätigkeitsbereich machen dass immer schon so - also - jetzt merken viele was das bedeutet - was diese Menschen jahrelang in ihrem Beruf leisten - .... und jetzt halt wird’s dramatisch weil jetzt kommen sie gar nicht mehr heraus aus dieser Schutzausrüstung - das gehört diskutiert - ihr Kommentar ist für mich auch unnötig -wenn sie nur dass lesen und verstehen wie sie wollen ...

Sofmax03
1
3
Lesenswert?

Rosen123

Wie sie sehen bin ich nicht alleine mit meinem Kommentar. Wahrscheinlich haben Sie richtig gedacht und sich dabei falsch ausgedrückt? Es kommt zumindest in Ihrem geschrieben Text so rüber , denn leider können wir die Gedanken dahinter nicht lesen.
Ein Kommentar ist dann unnötig, wenn er zu mindest den Anschein erweckt, herabwürdigend oder in dem abschwächend zu sein.