Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anklage wegen MordversuchsKoch stach seinem Chef mit Messer in den Kopf

Nach Bluttat auf dem Hauptplatz von St. Jakob im Rosental ist Slowene (54) wegen versuchten Mordes angeklagt. Er bestreitet Tat. Lebensgefährlich verletztes Opfer hat überlebt.

Auf diesem Platz ist es zur Bluttat gekommen
Auf diesem Platz ist es zur Bluttat gekommen © KLZ/Weichselbraun
 

Auch acht Monate nach der furchtbaren Attacke bleibt das Motiv ein Rätsel: In der Nacht auf 17. März dieses Jahres hat ein Koch (54) seinen Chef (50) auf dem Hauptplatz der Gemeinde St. Jakob im Rosental mit einem Steakmesser angegriffen und schwer verletzt. Zweimal soll der slowenische Staatsbürger auf den Unternehmer eingestochen haben. Ein Stich ging in den Kopf des Opfers, der zweite in seinen Rücken. Der Täter hat laut Ermittlern mit solcher Kraft zugestochen, dass sogar das Messer abgebrochen ist. Der 50-Jährige erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Er konnte nach einer Not-Operation im LKH Villach gerettet werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen