Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

771 Kärntner infiziertCorona: Drei Personen mit Vorerkrankungen verstorben

Drei ältere Menschen im Alter zwischen 82 und 96 Jahren sind Mittwochabend in Kärntner Krankenhäusern verstorben. Land vermeldet 166 Neuinfektionen. 68 Personen werden im Krankenhaus behandelt.

68 Menschen werden derzeit stationär betreut
68 Menschen werden derzeit stationär betreut © KLZ/Weichselbraun
 

Die Zahl jener Menschen, die im Zuge der Corona-Pandemie verstorben sind, sind in Kärnten von 16 auf 19 angestiegen. Wie das Land Donnerstagfrüh meldete, sind am Mittwochabend drei ältere Menschen mit Vorerkrankungen in Kärntner Krankenhäusern verstorben. Es handelt sich dabei um einen 96-jährigen Mann sowie um eine 84-jährige und um eine 82-jährige Frau.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hausberger
5
13
Lesenswert?

Impfstoff für Risikopatienten und Alte

Die Frage, ob diese Menschen den Impfstoff überhaupt vertragen werden...

Apulio
38
19
Lesenswert?

Lockdown

für Raucher verhängen, 14-15.000 Rauchertote jährlich sind viel zu viel.

sibylle.strauss
1
2
Lesenswert?

Die sterben doch sicher

nicht "an rauchen", sonder haben Vorerkrankungen und sterben "mit rauchen"

fwf
53
12
Lesenswert?

3 Corona-Tote gestern ?

Und wieviele sind im Straßenverkehr gestorben ?
Also: absoluten Lockdown für den Straßenverkehr verhängen !!!

ARadkohl
2
4
Lesenswert?

Der nächste

Der ablenkt.

rosalena
1
30
Lesenswert?

Intensivstationen

Das Problem wird nur bald sein, dass für die Verletzten im Straßenverkehr und andere Notfälle keine Intensivbetten mehr frei sein werden.
Ich wünsche diese Infektion niemandem! Berichte von betroffenen Bekannten haben mich noch einmal mehr wachgerüttelt!!!!!

VH7F
3
1
Lesenswert?

@ros

Davon sind wir weit entfernt. Und wenn man geringere Kapazitäten meldet, geht es halt schneller?

Schubarsky
63
19
Lesenswert?

Relationen...

In Kärnten bisher 19 Tote, die -an oder mit- Corona verstorben sind. Von durchschnittlich knapp über 6.000 Todesfällen pro Jahr (Quelle:"wko.at/statistik/bundesland/gebsterb.pdf"). Was soll das? In anderen Bundesländern wird's auch nicht viel anders aussehen. Panikmache total und unglaublicher Schaden für uns und die nächsten Generationen...

rosalena
0
2
Lesenswert?

Kurzsichtig

Bitte eine Brille kaufen!!!!

ARadkohl
5
16
Lesenswert?

Ja weil es viele unbehrbare gibt,

Die jetzt das Gesundheitswesen am Rande des Kollaps bringen.