Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Alpe-AdriaGemeinsames Bergerlebnis auf Julius Kugys Spuren

Vertreter alpiner Vereine Kärntens, Sloweniens und Friaul-Julisch-Venetiens hoben Weg aus der Taufe.

Radl, Rovan und Giurgevich
Radl, Rovan und Giurgevich © Angermann
 

Der Julius-Kugy-Dreiländerweg ist etwas für Bergmenschen mit Ambitionen: In 30 Tagesetappen durchquert er auf 720 Kilometern die Gebirgslandschaften der Karawanken, Steiner, Karnischen, Julischen und Gailter Alpen.

Am Sonntag unterzeichnete Werner Radl, Vorsitzender der Sektion Kärnten des Österreichischen Alpenvereines, mit Jože Rovan (Slowenischer Alpenverein) und Silverio Giurgevich (Club Alpino Friaul-Julisch-Venetien) am Dreiländereck das Übereinkommen für den Kugy-Weg.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren