Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

300 Meter abgestürzt 23-jähriger Alpinist auf dem Ankogel tödlich verunglückt

Der gebürtige Kärntner, der in Graz lebte, befand sich mit zwei Kameraden Samstagmittag gerade auf dem Abstieg. Zehn Meter unterhalb des Gipfels dürfte er auf dem Neuschnee ausgerutscht sein.

In diesem Bereich passierte das Unglück
In diesem Bereich passierte das Unglück © Bergrettung Mallnitz
 

Ein tödlicher Alpinunfall hat sich Samstag kurz nach Mittag auf dem Ankogel ereignet. Drei junge Alpinisten waren gegen 12.30 Uhr beim Abstieg. Zehn Meter unterhalb des Gipfels passierte das Unglück. Ein 23-jähriger gebürtiger Kärntner, der in Graz lebte, rutsche aus und stürzte 300 Meter die Ostwand hinab.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen