AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Rätsel um SteinhügelStonehenge im Wörthersee wird weiter untersucht

Rätsel um von Menschen aufgeschlichtete Steinhügel im Wörthersee. Ähnliche Strukturen im Bodensee sind laut neuen Untersuchungen 5500 Jahre alt und gehörten zu einer Pfahlbausiedlung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Steinhügel im Wörthersee liegen in nur ein bis zwei Meter Tiefe
Die Steinhügel im Wörthersee liegen in nur ein bis zwei Meter Tiefe © KK/Jernej
 

Man weiß noch nicht viel über die sechs im Vorjahr im Wörthersee entdeckten Steinkreise. Aber was bekannt ist, lässt die Spannung weiter steigen: Die Haufen – sie liegen in nur ein bis zwei Meter Tiefe und haben einen Durchmesser von bis zu 15 Meter – sind keine Laune der Natur, sondern wurden von Menschen angelegt. Das haben mittlerweile mehrere Experten bestätigt, zuletzt bei einem Lokalaugenschein mit dem Kärntner Bundesdenkmalat.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren