AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Herzogburg St. VeitInternationale Musikgrößen saßen hier bei Tisch

Im Rahmen von Konzerten traten Musiker wie Bob Geldof, Eric Burdon und Miller Anderson auf. Doch auch Kunstschaffende und Intellektuelle waren schon in der Burg zu Gast.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Als Kinder zogen Iris (links) und Astrid Panger mit ihren Eltern in die Herzogburg. Heute erhalten die Schwestern das historische Anwesen
Als Kinder zogen Iris (links) und Astrid Panger mit ihren Eltern in die Herzogburg. Heute erhalten die Schwestern das historische Anwesen © KLZ/Helmuth Weichselbraun
 

Im Innenhof angekommen, fallen sie gleich auf: das kunstvolle Drachenbrunnen-Ensemble und der speiende Drache am Ende einer Dachrinne. „Diese hat unser Großvater gefertigt“, sagt Astrid Panger stolz. Spenglermeister Hubert Panger senior hat im Jahr 1933 die Herzogburg, die sich in St. Veit befindet, erworben. „Unser Vater, Hubert Panger junior, hat die Burg zusammen mit einem Maurer und einem Hilfsarbeiter revitalisiert“, sagt Panger. „1960 sind wir vom Unteren Platz hierhergezogen“, sagt Iris Panger, Astrids Schwester. Iris war damals zwei Jahre jung, Astrid sieben. Wir sitzen auf einer Bank im Hof und lauschen den Erzählungen. „Wir hatten plötzlich so viel Platz. Es war spannend, alle Räume zu erkunden“, sagt Astrid Panger und fügt hinzu: „Die Eltern haben uns aber auch so erzogen, dass wir mithelfen müssen.“ Heute erhalten die Schwestern das Anwesen. Sie bewohnen die Burg, ebenso Iris’ Tochter Karoline und Clarissa, Astrids Tochter.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.