Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Letzte "Rauchernacht" Punkt Mitternacht wurden die Aschenbecher eingesammelt

Donnerstag um 24 Uhr trat das Rauchverbot in der Gastronomie in Kraft. Die Kleine Zeitung hat sich in den letzten Stunden vor Mitternacht in Villach umgehört, was Wirte und Gäste davon halten.

Klaus Stauber und Martina Petschnig beim Einsammeln der Aschenbecher in der "Stadtschenke"
Klaus Stauber und Martina Petschnig beim Einsammeln der Aschenbecher in der "Stadtschenke" © Raunig
 

Ausgelassene Stimmung herrschte am Donnerstag in Villachs Innenstadt. Das hatte einerseits damit zu tun, dass Halloween gefeiert wurde und andererseits, dass ein ganz spezieller Countdown am Laufen war. Denn: Punkt Mitternacht trat das absolute Rauchverbot in der Gastronomie in Kraft – ohne Ausnahmen. Und das haben viele dazu genützt, zuvor noch einmal kräftig dem „Tschick“ zu frönen.

Kommentare (3)

Kommentieren
joektn
6
27
Lesenswert?

🤔

Wer nur zum Rauchen ein Lokal besucht, hat den Sinn dieser Einrichtung nicht verstanden..

fans61
9
42
Lesenswert?

Ein Nichtraucher kann jetzt endlich Lokale besuchen

ohne eingenebelt zu werden.
Und an die Raucher: hört endlich auf mit diesem kindischen Paffen.

rebuh
6
36
Lesenswert?

Komisch das Raucher immer von Gemütlichkeit sprechen

Kaum dürfen sie irgendwo mal 5 Minuten keine anzünden fangens an zu spinnen?