AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

"Täter" gesucht Kalb auf Weide in Krumpendorf gerissen

Ein totes Hochlandrind-Kalb wurde Donnerstagnachmittag auf einer Weide in Krumpendorf gefunden. Ein Veterinär soll Freitag die Todesursache klären.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Auf der Weide waren mehrere Kälber
Auf der Weide waren mehrere Kälber © dpa-Zentralbild/Jan Woitas
 

War es ein Hund, ein Fuchs oder sogar ein Wolf? "Es ist alles möglich", sagt Markus Kalsberger, ermittelnder Beamter bei der Polizeiinspektion in Krumpendorf. Donnerstag um 16 Uhr fand ein 47-jähriger Mann auf seiner Weide in Krumpendorf ein totes Kalb. Das junge Hochlandrind dürfte in der Nacht auf Donnerstag von einem anderen Tier gerissen worden sein. Auf der Weide waren auch noch andere Kälber und Mutterkühe. Zuletzt gefüttert hatte sie der 47-Jährige Mittwochmittag.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen