AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärntner SPÖParteitag wird zum Start für den EU-Wahlkampf

Peter Kaiser, seit 2010 Vorsitzender der Kärntner SPÖ, hat in der Partei keine Gegner. Er steht vor der Wiederwahl. Die Partei ist geschlossen wie lange nicht - und in der Kritik an Rendi-Wagner "diszipliniert".

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Bundesparteichefin Rendi-Wagner und Peter Kaiser, Kärntner SPÖ-Chef
Bundesparteichefin Rendi-Wagner und Peter Kaiser, Kärntner SPÖ-Chef © Bauer
 

Die Ersten, die den EU-Wahlkampf in Kärnten offiziell eröffnen, sind die Sozialdemokraten. Die Roten haben ihren ordentlichen 35. Landesparteitag („Für Kärnten gewinnen“) laut Landesgeschäftsführer Andreas Sucher extra so terminisiert, dass dabei auch der Startschuss für den EU-Wahlkampf erfolgt. Am 13. April werden im Congress Center in Villach die 549 Delegierten bzw. insgesamt bis zu 800 Leute erwartet. Die Kärntner SPÖ eröffnet den Wahlkampf damit eine Woche nach der Bundespartei, präsentiert Kandidaten und Inhalte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren