Zusammenarbeit angekündigt Was die Erklärung von China und den USA für die Klimakonferenz bedeutet

Die USA und China haben bei der Klimakonferenz überraschend eine gemeinsame Erklärung abgegeben, in der sich beide zu zusätzlichen Klimaschutz-Maßnahmen verpflichten. Mehr als eine Geste?

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Klimaschutzbeauftragte der USA John Kerry © AFP
 

Es war eine der Überraschungen auf der UN-Klimakonferenz. Wenige Tage vor dem Ende der offiziellen Verhandlungen nutzten die USA und China die geballte Aufmerksamkeit rund um den Gipfel in Glasgow, um eine gemeinsame Erklärung für mehr Klimaschutz abzugeben. Zusammen repräsentieren die beiden Volkswirtschaften mehr als 40 Prozent der globalen Treibhausgasemissionen, diplomatisch herrschte zwischen den Großmächten zuletzt frostige Stimmung. Für die internationale Klimapolitik ist das keine günstige Gemengelage.

Dass jetzt beide Nationen Seite an Seite nach vorne treten und zumindest anerkennen, dass es mehr Maßnahmen braucht, um den Pariser Klimazielen gerecht zu werden, ist von hohem symbolischem Wert und geeignet, auch für die Verhandlungen eine neue Dynamik zu entwickeln. So wollen die USA und China künftig gemeinsame Standards zur CO₂-Reduktion anwenden und bis 2025 neue Reduktionsziele für das Jahr 2035 verkünden.

Nur symbolische Geste?

Ob die Erklärung der Supermächte tatsächlich der Funke für eine Wende in der zäh mäandernden internationalen Klimadiplomatie sein kann, wird nicht zuletzt an China und den USA selbst liegen. Denn jetzt muss es darum gehen, dem allgemein gehaltenen und vornehmlich auf Absichtserklärungen basierenden Dokument konkrete Handlungen folgen zu lassen. Von symbolischen Gesten alleine wird der Planet nicht genesen.

Kommentare (2)
pescador
0
2
Lesenswert?

USA und China künftig gemeinsame Standards zur CO₂-Reduktion anwenden und bis 2025 neue Reduktionsziele für das Jahr 2035 verkünden

Und im Jahr 2025 verkünden wir für 2045 Reduktionsziele. Und jetzt lasst uns in Ruhe mit eurem Geschwätz. Wir müssen neue Kohlekraftwerke bauen.

Dubai
1
2
Lesenswert?

Klimaschutz

wenn die Impfgegner so weitermachen ist es völlig egal, was besprochen, beschlossen oder durchgeführt wird, denn dann wird es unsere Spezies bis dahin ohnehin nicht mehr geben - das scheint wohl keiner zu bedenken. Dann wird es der Menschheit so ergehen wie einst den riesigen Dinosauriern - wir werden allerdings an unheilbaren Krankheiten sterben. Arme Menschheit. Niemand untersucht die fehlgeleiteten Gedanken der Menschheit ob diese von Sonnenstürmen oder gar von freigesetzten Viren etc. stammen.