Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SalzburgMassentests in Annaberg: Nur zwei von 653 Tests positiv

Um 7.00 Uhr wurden zunächst die Screening-Teams selbst einem Test unterzogen, von 8.00 bis 18.00 Uhr können dann die Bewohner der 2.300-Einwohner-Gemeinde zum Schnelltest kommen. Und schon bald bildeten sich erste Warteschlangen.

CORONA: START DER CORONA-MASSENTESTS IN OeSTERREICH
© APA/BARBARA GINDL
 

Das Massen-Screening der Österreicher auf das Coronavirus hat am Dienstag in der Salzburger Gemeinde Annaberg-Lungötz begonnen. Nur zwei von 653 Tests waren dabei positiv. Die Durchtestung wurde auf zwei Tage angesetzt und wird Mittwochabend abgeschlossen sein. Die ersten großflächigen Massentests erfolgen ab Freitag, dann werden die Menschen in Wien, Vorarlberg und Tirol zum Abstrich gebeten.

Die Schneekanonen nicht weit vom Feuerwehrhaus schießen aus allen Rohren, und vor dem Gebäude steht an diesem Dienstagvormittag eine kleine Menschenschlange in der eisigen Kälte: Annaberg im Salzburger Tennengau ist Österreichs erster Schauplatz eines Corona-Massentests. Und der lockt gleich zum Auftakt bei Tagesanbruch nicht nur Einheimische hinter dem Ofen hervor, sondern auch massenweise Journalisten und Fernsehteams zur einzigen Foto- und Filmmöglichkeit im Feuerwehrhaus.

Selbst aus dem Ausland sind Reporter angereist, wobei sich vor allem Interesse aus Deutschland feststellen lässt, wie Teams der deutschen Fernsehsender RTL oder NTV zeigen. Die Wartenden, Frauen wie Männer, Jung wie Alt, verschwinden zuerst kurz in einem roten Vorzelt, in dem mit Unterstützung eines Feuerwehrmannes Daten aufgenommen werden: die Nummer der E-Card etwa oder die Telefonnummer.

Massentests in Annaberg-Lungötz in Salzburg gestartet

Erste Zwischenbilanz

Wenige Stunden nach Beginn des ersten österreichischen Corona-Massentests in der Salzburger Gemeinde Annaberg-Lungötz haben die Verantwortlichen am späteren Dienstagvormittag eine erste Zwischenbilanz gezogen und sich dabei mit dem Verlauf durchaus zufrieden gezeigt. Geholfen habe vor allem, dass die Erfahrungen aus Südtirol in die Planung eingeflossen seien, das ein Massenscreening schon absolviert hat, informierte Landesrettungskommandant Anton Holzer.

Massentests: Start in Annaberg

Schon in der Früh bildete sich vor dem Feuerwehrhaus von Annaberg eine Warteschlange.

APA/BARBARA GINDL

Zuvor war aus Sicherheitsgründen das Testpersonal noch selbst getestet worden.

APA/BARBARA GINDL

Der Nasen-Rachentest stieß bei manchen nicht gerade auf Begeisterung.

APA/BARBARA GINDL

Weitere Fotos vom ersten Corona-Massentest in Österreich....

APA/BARBARA GINDL
APA/BARBARA GINDL
APA/BARBARA GINDL
APA/BARBARA GINDL
APA/LAND SALZBURG/FRANZ NEUMAYR
APA/BARBARA GINDL
APA/BARBARA GINDL
APA/BARBARA GINDL
APA/BARBARA GINDL
1/12

Knapp drei Stunden nach Beginn der Testungen, konkret mit Stand 10.45 Uhr, hatten sich rund 250 Einheimische zur Abnahme der Probe im Feuerwehrhaus Annaberg eingefunden. Davon sei bisher nur bei einer Person der Test positiv ausgefallen, informierte der Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP). Der Betroffene wurde aufgefordert, heute bis zur neuerlichen Abnahme für einen PCR-Test zuhause zu bleiben. Noch etwas gering war am Vormittag der Anteil der jüngeren Bevölkerung, bei dieser Altersgruppe erwarte man sich dann gegen 18.00 Uhr eine stärkere Teilnahme.

Südtirol als Vorbild

Holzer schilderte bei einem Mediengespräch, dass sich das Rote Kreuz Salzburg in Videokonferenzen mit dem Weißen Kreuz in Südtirol über dessen Erfahrungen ausgetauscht habe. Das Konzept aus Südtirol sei dann in die Salzburger Vorbereitungen eingeflossen. Es seien sogar Ablaufpläne und Formulare zur Verfügung gestellt worden, die als Vorlage für jene in Salzburg hergenommen wurden. "Das war sehr hilfreich für uns", sagte der Rettungskommandant.

Laut Haslauer sei das Screening in der kleinen Gemeinde auf zwei Tage aufgeteilt worden, damit man nach dem ersten Tag evaluieren und allenfalls für den zweiten Tag Änderungen vornehmen könne. "Bisher hat aber alles reibungslos funktioniert." Er erwartet sich, dass an den beiden Tagen insgesamt 60 Prozent der Bevölkerung zum Test kommen werden, eine Quote, die er auch für das landesweite Screening von 11. bis 13. Dezember erhofft. "Ich bin sehr zuversichtlich, dass sich der hier funktionierende Ablauf auch bei den landesweiten Tests bewähren wird." Der Landeshauptmann kündigte heute auch an, dass es außerdem am 14. Dezember eine Durchtestung der Seniorenheime geben werde, weil es deren Bewohnern nicht zumutbar sei, die Testlokale aufzusuchen.

Für das große Test-Wochenende wird das Rote Kreuz laut Holzer rund 900 Rettungssanitäter benötigen und damit ungefähr ein Drittel der gesamten Mannschaft im Rettungsdienst abstellen. Haslauer erwartet dabei etwa 3.000 bis 4.000 positive Corona-Fälle, die entdeckt werden.

Fest steht seinen Angaben zufolge jetzt auch die finanzielle Abgeltung für das Personal bei den Testungen: Jene Helfer, die die Abstriche vornehmen, sollen 20 Euro pro Stunde steuerfrei erhalten, die Assistenten zehn Euro je Stunde..


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

100Hallo
0
1
Lesenswert?

Gleichbehandlung

Was schrieb heute ein Mann der Universität Innsbuck. Hinausgeschmissenes Geld.

Zeckenimpfstoff
8
9
Lesenswert?

Keine Zeit zu testen

Ich muss dringend mein Auto waschen und Winterreifen montieren. Da in Tirol kommt der Schnee bald.

frogschi
1
8
Lesenswert?

Hm, bei der Fehlerquote des Test

hätte ich mir wenigstens 6 erwartet. Die Statistik ist ein Hund. ;-)

peter80
6
16
Lesenswert?

..

Ich bin ja ein generell Beführworter von viele Maßnahmen, aber diese Massenetsts sind genauso wie die Coronaampel vollkommen sinnlos und gefährlich weil sie der Bevölkerung ein komplett flasches Gefühl von Sicherheit geben das es aktuell nicht sollte. Weil genauso gut kann jemand der negativ geteste wurde 2 tage später positiv sein weil Test noch nicht angeschlagen hat. Resultat ein frisch getesteter mit negativem test wird viel weniger vorsichtig sein als einer ohne Test. Und Tata "Die Geburt eines Superspreaders... Den er glaubt ja er ist negativ und wird sich in seinem Umfeld wo auch andere vielleicht getestet wurde so verhalten.. Besser ansteckbedingungen kann man eigentlich nicht schaffen... daher sind diese Tests ein kompletter Fehler

frogschi
2
10
Lesenswert?

Zwar stimme ich mit der Argumentation Richtung Sicherheit nicht überein,

doch teile ich die Aussage, dass diese Testung nichts bringt.
Die Bevölkerung wird in unnütze Angst versetzt, bei einem Ergebnis von mehreren "asymptomatisch Infizierten" (dieser Begriff ist ein Widerspruch in sich). Doch wie soll man den Test verstehen? Ein Serieneinbrecher wird an einem Tag beobachtet und da begeht er keinen Einbruch, also ist er kein Serieneinbrecher? Einer der sich an alle Verkehrsregeln hält, wird einmal geblitzt und deshalb fährt er immer zu schnell? Was bringt diese Momentaufnahme???

Autschal
4
11
Lesenswert?

3 Veröffentlichungen, wem soll man glauben?

Heute Vormittag: KLZ --> Ansturm auf das Testzentrum, Kronen Zeitung --> Beteiigung hält sich in Grenzen und dann am Nachmittag in den ORF Salzburg Radionachrichten (bin gerade zufällig gegen 15.00 durch das Bundesland gefahren) --> Beteiligung mit 20%eher bescheiden. Schau mir noch an, was die deutschn Reporter zu berichten haben. Das Gelbe vom Ei dürfte es nicht gewen sein. Persönlich werde ich mich trotzdem testen lassen, obgleich es für mich (k)eine Absicherung des Moments ist um es beruflich (wenn auch nur Momentaufnahme) dementsprechend umsetzen zu können,

Mr.T
9
9
Lesenswert?

Nur zwei?


Warum nur zwei?

Wenn man das hört hochrechnet sind das in Österreich mindestens 30.000 Infizierte!

Bestenfalls.

Wenn man davon ausgeht, dass bei der Gruppe der Leugner und Maskenverweigerer und der Gleichen die Zahl noch deutlich höher sein dürfte weil sie ja keine Vorsicht walten lassen... dann kann man eher von einer Zahl von mindesten 50.000 unentdeckten Fällen handeln.

Das ist nicht NUR

Aber es wird schon einen Grund haben warum es hier so formuliert wurde ;-)

sheena2
23
18
Lesenswert?

Bitte lesen!!!

Ich habe in den letzten Tagen mit vielen Menschen gesprochen. Die meisten sagten, sie würden zu den Massentests gehen. Einige aber haben folgendes gesagt: "Wieso soll ich zu diesem Test gehen, wenn ich am nächsten Tag von irgendwem infiziert werden kann. Das bringt doch nichts..."
F A L S C H ! ! ! !
Das ist genau der Punkt: Es geht bei diesen Massentests nicht darum, zu erfahren, dass ich negativ bin. Es geht darum, dass diejenigen, die das Virus in sich tragen, jedoch keinerlei Symptome zeigen, gefunden werden, damit diese sich in Quarantäne begeben und nicht andere anstecken können. Wenn alle Österreicher hingehen und sich testen lassen, dann sollten alle mit asymptomatischem Verlauf in Quarantäne kommen und niemanden anderen mehr anstecken können. Das wäre der Durchbruch in dieser Pandemie.
Aber es werden sicherlich viele daheim bleiben, weil sie ohne Symptome dennoch das Virus in sich tragend, unzählige Menschen anstecken und damit töten werden.
Bitte denkt darüber nach - es macht wirklich Sinn, diesen Test zu machen. Ihr rettet damit vor allem diejenige, mit denen ihr am meisten Zeit verbringt. Und das sind NICHT eure Arbeitskollegen (ich hab hauptsächlich sehr nette!!!), sondern primär eure Familien. Und um die werdet ihr euch hoffentlich sorgen!!

mobile49
17
20
Lesenswert?

klar, wenn nur "abstandhalter"

"maskenträger" und "saubermenschen" zum test kommen .

die covid-leugner kommen nicht
die "quer......." auch nicht
und die bläulinge sowieso nicht

uras
21
25
Lesenswert?

mobile 49

wennst angst hast bleib daheim und sperr dich ein🤦‍♂️

erstdenkendannsprechen
6
11
Lesenswert?

uras - was für ein sinnbefreiter kommentar als antwort auf den obigen.

scheinbar fürchten sie sich schon halb zu tode.

jost4513
6
22
Lesenswert?

🙈

Ich höre jetzt auf bei Berichten die Kommentare zu lesen. Das ist ja schrecklich.. Es passt sowieso keinem irgend etwas.. Eigentlich egal von wem was kommt, ob von Regierung oder Opposition.. 🙄

duerni
10
14
Lesenswert?

Wer sinnerfassend lesen kann, wird wohl dem einen oder anderen Kommentar...

einen Inhalt zugestehen. Wenn sie der Meinung sind, das alles in Ordnung ist, was Kurz und Co machen, werden auch SIE bald zum Nachdenken kommen.
"Alle über 65 sollen zehn FFP2 Masken gratis bekommen" - ja geht's noch?
Entweder man glaubt an Masken oder eben nicht. Wenn Ja, dann wird wohl JEDER eine FFP2 Maske bekommen müssen - oder ?????????????
Wieder ein Beispiel, dass sie es nicht können!

jost4513
3
0
Lesenswert?

Keinen politischen Kommentar

Guten Morgen. Ich hab überhaupt keinen politischen Kommentar abgegeben, bitte warum regen sie sich so auf? In einem Tonfall.. Es ist Weihnachtszeit, a bissl ruhiger und zufriedener bitte! Bleiben Sie gesund!

erstdenkendannsprechen
2
10
Lesenswert?

schätzungsweise eine kostenfrage.

und: ffp2 masken schützen auch (ein bisschen) den träger - im gegensatz zu den herkömmlichen, gebräuchlichen. und wer sind die besonders gefährdete personengruppe: menschen ab 65. deswegen für die die ffp2.

duerni
21
23
Lesenswert?

wie lange lassen wir uns das noch gefallen? Massentest - Zu- und Wegsperren von ....

ausgewählten Berufen und Firmen und Einzelpersonen. Die "Auswahl" versteht ohnehin keiner - Waffengeschäfte offen - Lagerhaus zu..........
Herr Bundespräsident - SIE HABEN DIE AUFGA´BE, SCHADEN VON UNS MENSCHEN IN ÖSTERREICH ABZUHALTEN! Dieser Fall ist EINGETRETEN - und was machen sie?
Sorgen sie für ein Expertenteam, welches die Strategie zur SARS-CoV-2 Bekämpfung vorgibt - die Regierung hat diese durchzuführen.
Die Auswahl der Experten sollte leicht fallen - wir haben aktuell, gefühlte 10 000 Virologen.

RonaldMessics
12
10
Lesenswert?

wenn Sie schon so dagegen...

...sind, wieso organisieren sie nicht selbst eine Demo, statt warten, bis ein Führer für sie das erledigt.

duerni
9
7
Lesenswert?

haben sie bei mir "Demo" gelesen? Und das Wort "Führer" verstehen wahrscheinlich ...

auch nur sie. Typisch - wenn jemand eine Idee hat, wird diese schonungslos "zerlesen"....
falls sie "sinnerfassend lesen können.....

Gelernter Ösi
13
19
Lesenswert?

Das hätt sich nicht einmal der George Orwell ausderdacht.

Moden, Hypes und Massenpanik.
Artig antreten, de Reihe nach!

DannyHanny
12
13
Lesenswert?

Angststörungen

Kann man sehr gut behandeln Ösi!
Kann weit und breit keine Panik....geschweige denn Massenpanik sehen.... Panik gibt's höchstens wenn das neueste Handy ausverkauft ist!

melahide
14
12
Lesenswert?

Erst

einer positiv? Und ich dachte, da werden sooo viele falsch positiv sein und dann eingesperrt. Zumindest hat das die Frau B von der F gemeint ...

RonaldMessics
7
10
Lesenswert?

Und wie viele...

..verstecken sich zu Hause oder sonst wo, nur damit sie sich nicht testen, damit sie nicht in Quarantäne müssen, und denken sich nichts dabei andere anzustecken???

Schwoazasteira92
40
29
Lesenswert?

Nein zur Testung

Mit den Zahlen steht und fällt alles. Gebt Kurz nicht das Fundament für seine freiheitsraubenden Verordnungen

checker43
12
15
Lesenswert?

Keine

Tests, keine Infektonen, keine Erkrankungen, keine Intensivpatienten, keine Toten, geh? Manche machen sich die Welt wirklich sehr einfach ....

DannyHanny
17
36
Lesenswert?

Genau!

Wurscht ob die Menschen, schwer krank werden oder sterben!
Wurscht ob Infizierte unerkannt andere anstecken!
Wurscht ob die Spitäler u. Intensivstation sich füllen!
Hauptsache Schwoazasteira braucht auf nichts zu verzichten!

makronomic
8
37
Lesenswert?

Warum keine Antikörper Tests?

Warum testet man nicht gleich auch gegen Antikörper - das würde uns zeigen wer es schon hatte.

 
Kommentare 1-26 von 43