Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

3303 Neuinfektionen 141 weitere Todesfälle österreichweit: Erneuter Höchstwert

Zahl der Intensivpatienten wieder unter 700, knapp 4.500 Personen insgesamt im Krankenhaus - Sieben-Tage-Inzidenz nach zwei Wochen Lockdown auf 345,8.

© APA/dpa/Kay Nietfeld
 

Mit 3.033 Neuinfektionen am Dienstag ist der Trend im Wochenvergleich nach zwei Wochen Lockdown weiter rückläufig, fast doppelt so viele, nämlich 5.805 Personen sind wieder genesen, wie aus den Daten des Innen- und Gesundheitsministeriums (Stand 9.30 Uhr) hervorging. Jedoch standen dem 141 weitere Todesfälle gegenüber, ein neuerlicher Höchstwert - womit österreichweit 3.325 Personen mit dem Coronavirus verstorben sind.

Mit 54.667 ist die Zahl der aktiven Fälle wieder deutlich zurückgegangen, leicht verringert hat sich auch die Zahl der Intensivpatienten. Diese sank um zehn Personen auf 691, 4.482 Menschen befanden sich insgesamt mit Covid-19 in einem Spital, das ist ein Anstieg von 142 gegenüber Montag, im Wochenvergleich sind es jedoch um 207 weniger.

Von den 3.033 Neuinfektionen österreichweit kamen die meisten aus Wien, wo es 665 Neumeldungen gab, mit 593 folgte Oberösterreich vor der Steiermark mit 401 und Tirol mit 383 neugemeldeten Infektionen. Danach rangierten Niederösterreich (366), Salzburg (266), Kärnten (195), Vorarlberg (103) und das Burgenland mit 61 positiven Testergebnissen.

Insgesamt wurden am Dienstag die Ergebnisse von 23.192 PCR-Tests bekannt gegeben, der Anteil an positiven Testergebnissen im Sieben-Tage-Schnitt betrug knapp 16 Prozent. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von 360,9 am Montag auf 345,8. 558,7 war der Wert vor zwei Wochen, zu Beginn des zweiten Lockdowns.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

scionescio
33
22
Lesenswert?

Heute gibt es den Tageshöchstwert an Covid-19 Toten - aber plötzlich ist das keine Headline mehr wert, weil wir ja nächste Woche unbedingt für die Klientel des Bundespraktikanten den Handel aufsperren müssen und da jede Aufregung nur schaden würde ...

Message Control wie gehabt und alle spielen brav mit, um ja auch etwas vom Förderkuchen zu bekommen - im Sommer gab es ein Riesengeschrei wegen 100 Neuinfektionen und heute juckt es keinen, wenn wir 141 Tote haben!
So nebenbei wieder einmal die Anzahl der Toten im gleitenden 7 Tages Wochenschnitt (bezogen auf eine Million Einwohner):
Österreich: 11,87 (weiter steigend)
Schweden: 3,89 (stagnierend bis leicht fallend)

Absolute Anzahl nur im November:
Österreich: 2195
Schweden: 795

Die Schweden schaffen das ohne Maskenpflicht/Lockdown und schützen dafür die Risikogruppen und verbieten Versammlungen über 8 Personen - der überforderte Kanzlerdarsteller kommt erst heute drauf, zumindest alibimässig ein paar Masken für die Risikogruppe zu bestellen, hat vor kurzem noch Kirtage mit 150.000 Besuchern genehmigt und ruiniert mit seinem viel zu späten Lockdown das Land und lockert jetzt wieder verfrüht, nur damit sein Klientel ordentlich Gewinn machen kann - alle anderen dürfen sich dafür auf den dritten Lockdown vorbereiten ...
Was habt ihr da nur gewählt!

checker43
12
19
Lesenswert?

Die Toten

sind immer mehrere Wochen zeitverzögert. Fürs Aufsperren oder Nichtaufsperren sind die Neuinfektionen relevant. Was manche in Headline/nicht Headline immer reininterpretieren, ist schon amüsant.

scionescio
6
5
Lesenswert?

@nixchecker: und weil sie zeitverzögert sind, sind die Toten weniger tot - und zeitverzögert sind sie schon den ganzen November?

... immerhin haben wir Dank des Bundespraktikanten von 6000 zu 700 auf mittlerweile 6681 zu 3325 bei den Covid-19 Toten aufgeholt.

HansWurst
1
1
Lesenswert?

Logische Schlussfolgerung:

Der schwedische Weg ist gescheitert!

checker43
0
2
Lesenswert?

Sind

sie nicht, aber Ihre Hypothese: "aber plötzlich ist das keine Headline mehr wert, weil wir ja nächste Woche unbedingt für die Klientel des Bundespraktikanten den Handel aufsperren müssen" ist aus den genannten Gründen falsch.

Wir halten fest: scio will die Todeszahlen täglich als Headline haben. Alles andere wäre der Beweis für die Message Control des Basti und die Willfährigkeit der Kleinen Zeitung. Und der Einfluss ob das jetzt Headline ist oder nicht, ist sicher ganz, ganz immens.

Nora
46
22
Lesenswert?

Zahlen

Wenn jemand Covid19 pos. getestet wurde und diese Person fällt über die Kellerstiege und bricht sich das Genick - so zählt er als Coronatoter! Oder ein pos. Getesteter erleidet einen tödlich Haushaltsunfall - so zählt er als Coronatoter!
So arbeitet die Statistik Austria!

DannyHanny
5
9
Lesenswert?

Wenn die Argumente ausgehen...

Müssen die Kellerstiegen herhalten!

checker43
7
20
Lesenswert?

Und

wie viele der positiv Getesteten und noch nicht Genesenen sind die Kellerstiege runtergefallen? Zwei? Zehn? Ui, dann müssen wir 3.325 in 3.315 ändern. Und die Gefahr ist vorbei!

Außerdem werden die sowieso nicht gezählt, es wurde klar gesagt (wenn auch nicht von allen), wenn eine eindeutige andere Todesursache vorliegt, kommen die nicht in die Covid-Statistik.

Nora
15
14
Lesenswert?

Falsch!

Es war geplant diese Personen nicht in die Statistik aufzunehmen! Doch nun werden sie aufgenommen!! Und - Kellerstiege war nur ein Beispiel - Herzinfarkt, Multiorganversagen bei Altersschwäche, Schlaganfall,...
Werden ALLE als Coronatote gezählt!

Mein Graz
2
4
Lesenswert?

@Nora

M.W. werden die gemeldeten Zahlen bereinigt und Todesfälle wie der von dir beschriebene aus der Statistik genommen.
Hab ich zumindest einmal gelesen, ich kann mich leider nicht mehr erinnern wo. Wenn ich Zeit habe werde ich da recherchieren und die Quelle bekannt geben.

Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@Nora

Ich habe den Bericht gefunden, er war sogar hier in der Kleinen:

kleinezeitung(dot)at/steiermark/muerztal/5896229/46Jaehriger-verstarb_Unfallopfer-wurde-als-CoronaTodesfall-ausgewiesen

"Man verweist auch auf die Statistik der "Ages", der "Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit", die Zweifelsfälle herausstreicht und deshalb niedrigere Zahlen als das Gesundheitsministerium ausweist: Am Donnerstag hatte das Ministerium 1564 Corona-Todesfälle verzeichnet, die Ages hingegen 1473 - eine Differenz von 91 Personen oder 6,2 Prozent."

calcit
6
24
Lesenswert?

Wenn jemand sich blöd stellt oder blöde daher redet....

...und dann plötzlich stirb, wie zählt der dann?

blubl
3
9
Lesenswert?

🤔

Jede verstorbene Person, die zuvor COVID-positiv getestet wurde, wird in der Statistik als „COVID-Tote/r“ geführt, unabhängig davon, ob sie direkt an den Folgen der Viruserkrankung selbst oder „mit dem Virus“ (an einer potentiell anderen Todesursache) verstorben ist. Quelle: Gesundheitsministerium

blubl
1
3
Lesenswert?

🤫

Für die Rotdrücker Quelle: GESUNHEITSMINISTERIUM

Helga Baurecht
14
14
Lesenswert?

Chaos pur...

so viele unterschiedliche Zahlen auf einmal, so viele Genesene in Österreich, so viele in den Bundesländern , so viele Tote mehr, so viele auf Intensiv, sagt doch mal ganz klar, dass wir zwei Drittel weniger Infizierte am Tag als vor zwei Wochen haben, und motivierts die Leute. Wär hilfreicher.

erstdenkendannsprechen
10
21
Lesenswert?

in welche richtung glauben sie, wäre das motivierend?

in meinem bekanntenkreis absolut in die: super, alles wieder ok, machma wieder was wir wollen...

Helga Baurecht
14
13
Lesenswert?

einfach mal....

Klartext sprechen, dass die Zahlen nach unten gehen und zwar deutlich, damit die Menschen wieder durchschnaufen und vielleicht noch zwei, drei Wochen durchhalten und wissen wofür, das braucht man nämlich in Zeiten wie diesen wos nur Nebel gibt und wenig Sonne. Ist wichtig für die Seele Mr. Erstdenkendannsprechen!

Bobby_01
5
20
Lesenswert?

Helga

Die Zahlen gehen nicht deutlich runter.
Von gestern 15:00 bis heute 15:00 gibt es 4591 Neuinfektionen, das sind 50 " mehr als die genannten 3033.
Konsequenz: logischerweise keine Öffnung der Geschäfte oder irgendwelche Lockerungen sondern eher deutliche Verschärfungen sind gefragt!

Helga Baurecht
11
9
Lesenswert?

und das ....

hat absolut nichts mit Party machen zu tun. Werfens nit alle in einen Topf, die ein bissl was Positives hören wollen.

duerni
14
14
Lesenswert?

Täglich geben Ages und Gesundheitsministerium zur Mittagszeit die aktuellen Coronazahlen bekannt. Heute, Dienstag, kamen sie jedoch ..............

... erst am Nachmittag und damit mit gehöriger Verspätung.
DAS hat zu gehöriger Unruhe im ganzen Land geführt (?) Ja geht's noch? Wir werden mit Statistiken und PKs überschwemmt - die niemand mehr sehen will.
Hört auf mit den Massentests - jeder weiß - es sind Momentaufnahmen. Und im Falle eines "Positiven" steht das Verfolgen von Kontaktpersonen hinsichtlich Aufwand und Nutzen in keinem akzeptablen Verhältnis.
Der Marketing Verein "Kurz & Co", kann es nicht!
Die Alternative ist - PARTEIUNABHÄNGIGE - Experten erstellen Strategie - die Regierung muss sie - unter Kontrolle - durchführen.
Frage: Warum soll das nicht machbar sein? ....... bitte nur durchdachte Antworten!

pescador
4
25
Lesenswert?

Massentest

Ist das mit dem Massentest so schwer zu verstehen. Ja es ist eine Momentaufnahme. Aber die neu entdeckten Infizierten werden isoliert und können die Infektion nicht weiter geben. Die Infektionskette wird also unterbrochen. Würden diese neue infizierten nicht entdeckt, gäbe es weitere Infektionsketten.

duerni
8
8
Lesenswert?

Sg "pescador" - sind sie Portugiese und Fischer? Dann fischen sie aber im Trüben, denn ...

sie gestehen zu, dass Massentests Momentaufnahmen sind - die viel Aufwand und damit Geld kosten! Wirkungsgrad ca. 0,5%!
FFP2-MASKEN kosten wesentlich weniger und schützen ALLE - Wirkungsgrad 100%!
.......... can you follow? (portugiesisch kann ich leider nicht).

Expat
27
9
Lesenswert?

Stand 15:30

500 Getestete und 1, in Worten Ein Infizierter.
Ein großartiger Erfolg der Massentestung.

calcit
7
12
Lesenswert?

Ist halt ein Problem wenn man mit dieser...

...Aussage nichts anfangen kann. Gell...

RonaldMessics
4
17
Lesenswert?

die Macht der Fakes-Poster-untergraben des Impfens

„In Anbetracht des Aufkommens dieser Ängste scheint es nicht gelungen zu sein, einen für die österreichische Bevölkerung nachvollziehbaren öffentlichen Diskurs zu führen. Die Aufmerksamkeit für den Diskurs in den sozialen Medien ist gestiegen; dort können Verschwörungstheorien, unfundierte Meinungen und „alternative Fakten“ jedoch denselben Stellenwert bekommen wie wissenschaftlich geprüfte Aussagen. Hier zeigen sich die desaströsen Folgen einer Kommunikationsstrategie, die auf Message-Control setzt, statt eine gesellschaftsweite Diskussion anzuregen und sich dieser auf Augenhöhe zu stellen.“

scionescio
14
8
Lesenswert?

"Hier zeigen sich die desaströsen Folgen einer Kommunikationsstrategie, die auf Message-Control setzt, statt eine gesellschaftsweite Diskussion anzuregen und sich dieser auf Augenhöhe zu stellen"

Dem ist wenig hinzuzufügen!
Der Bundespraktikant hat es einfach versemmelt: seine Beliebtheitswerte sind phänomenal, aber das Land fährt gegen die Wand und in den Altersheimen sterben die Risikogruppen wie die Fliegen!

 
Kommentare 1-26 von 28