AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

UmfrageHälfte der "Millennials" rechnet mit 3. Weltkrieg zu Lebzeiten

Laut einer Studie des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz erwarten 54 Prozent einen Atomwaffeneinsatz innerhalb von zehn Jahren.

FILE JAPAN USA HIROSHIMA ANNIVERSARY
Atompilz über Hiroshima: Junge sehen auch für die Zukunft schwarz © (c) APA/EPA/HIROSHIMA PEACE MEMORIAL MUSEUM
 

Knapp 50 Prozent der jungen Erwachsenen zwischen 20 und 35 Jahren weltweit befürchten, dass es noch zu ihren Lebzeiten einen Dritten Weltkrieg geben wird. Zudem rechne mehr als die Hälfte mit einem Atomwaffeneinsatz noch in den kommenden zehn Jahren, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichen Studie des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK). Demnach sehen die "Millennials" angesichts der weltweiten Spannungen mit Sorge in die Zukunft.

47 Prozent der befragten jungen Erwachsenen glauben demnach, dass sie noch einen neuen Weltkrieg erleben werden. 54 Prozent gehen davon aus, dass innerhalb der nächsten zehn Jahre irgendwo auf der Welt bei einem Krieg oder bewaffneten Konflikt Atomwaffen zum Einsatz kommen. "'Millennials' scheinen einen katastrophalen Krieg noch zu ihren Lebzeiten für wahrscheinlich zu halten", erklärte IKRK-Präsident Peter Maurer im Vorwort zu dem Bericht.

Bunter Querschnitt

Befragt wurden für die Studie insgesamt 16.000 junge Erwachsene aus 16 Ländern - von jungen Afghanen und Syrern mit Kriegserfahrungen bis zu Franzosen und Briten, die noch nie mit Kriegen in Berührung kamen. Allerdings zeigten sich 60 Prozent der jungen Syrer hoffnungsvoll, dass der Krieg in ihrem Land innerhalb der kommenden fünf Jahre zu Ende geht.

Einen "besorgniserregenden Trend" machte die Studie bei den Ansichten junger Erwachsener über Folter aus. So hielten 41 Prozent der Befragten die Folter feindlicher Kämpfer in Gefangenschaft unter gewissen Umständen für zulässig. Die größte Unterstützung für Folter gab es in Israel, Nigeria und den USA.

Dagegen vertraten bei den jungen Syrern 70 Prozent die Ansicht, dass Folter unter keinen Umständen hinnehmbar sei. Und 85 Prozent von ihnen fanden, Soldaten in Gefangenschaft sollte der Kontakt zu ihren Angehörigen erlaubt werden.

"Beunruhigende Akzeptanz"

Nach den Worten von IKRK-Präsident Maurer zeigt die Befragung eine "beunruhigende Akzeptanz" von Begriffen und Handlungen, die vermeintliche oder tatsächliche Feinde "entmenschlichen", wie sie in der Ära von "Fake News, Falschinformation und polarisierenden Ansichten" vorherrschten.

Laut dem Bericht haben nur 54 Prozent der "Millennials" schon einmal von den Genfer Konventionen gehört, die als Konsequenz der Gräuel im Zweiten Weltkrieg seit 1949 den Schutz von Soldaten und Zivilisten in Kriegszeiten regeln.

Kommentare (8)

Kommentieren
Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Naja,so unrecht haben die mit der Befürchtung ja nicht, aber da darf

man halt nicht überall genuine Idioten wählen die Phrasen dreschen und Probleme vernebeln,und doch haben auch die 41 Prozent Idioten,denn wen wird man denn foltern,alte Säcke wie ich werden kaum an Fronten stehen und solche wie ich sowieso nicht.Aber ihr könnt Euch ja mal kundig machen was es da so an Schönheiten gibt und ob ihr es aushaltet wenn sie euch die Fingernägel ziehen,ohne Betäubung und das ist nur eine der simpleren Methoden.

Antworten
lombok
0
3
Lesenswert?

Super ... Als glaubt ja eh die Hälfte NICHT an Krieg.

Das ist ja Mal positiv formuliert, oder? Diese Krankrederei kann schon Mal aufhören.

Antworten
Ifrogmi
0
1
Lesenswert?

Das wird nicht passieren

Das Klima rafft sie vorher dahin.

Antworten
VH7F
1
7
Lesenswert?

Zuviel Netflix geschaut?

Oder Videospiele gespielt? Da gäbe es nur Verlierer, niemand würde profitieren. Ich denke keine Minute an sowas.

Antworten
Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Natürlich gibts nur Verlierer,

wie beim Klimawandel, wie beim Faunenschnitt, nur, warums deshalb nicht passieren sollte entzieht sich mir,ich kenn ja Euren record.

Antworten
Bademeister
2
12
Lesenswert?

🤨

Demnach liegt wohl die Hälfte richtig.

N🍦

Antworten
RaraAvis
0
17
Lesenswert?

Damit hatten wir in den 80ern auch fix gerechnet.

Gerade mit Tschernobyl und Filmen wie The Day After ....

Antworten
ChihuahuaWelpe56
6
30
Lesenswert?

Angesichts dessen scheinen mir Syrer die vernünftigeren Menschen zu sein als viele der befragten, jungen US-Amerikaner

.

Antworten