WeltpremiereDer neue Peugeot 308 - an der Nase sollt ihr ihn erkennen

Die ersten Fotos und Daten zum neuen Peugeot 308: Länger, niedriger und mit einem echten Charakterkopf kommt der kompakte Franzose auf die Straße. Plug-in-Hybrid und Hightech-Cockpit sind an Bord.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der neue Peugeot 308, um 11 Zentimeter länger als sein Vorgänger © PEUGEOT
 

Die ehemalige Citroën-Chefin Linda Jackson verantwortet jetzt Peugeot, die Rochade ist schon im Jänner über die Bühne gegangen. Intern ist Peugeot, nach der Verschmelzung zwischen dem PSA- und dem Fiat-Konzern, Teil eines Reichs mit 14 Marken. 

Der neue 308er ist ein Schlüssel-Modell der Marke. Dem entsprechend sagt Jackson auch: "Differenzierung ist für uns wichtig, Peugeot hat eine starke Identität im Konzern, das heißt, wir unterscheiden uns nicht nur von den anderen Marken, wir haben auch unter den Modellen eine starke Differenzierung. Es geht bei Peugeot um Exzellenz und Emotion und ein sehr starkes Design." Als Konkurrenzmarke macht Jackson Volkswagen aus.

Modellvorstellung: Alle Details zum neuen Peugeot 308

Der neue 308er ist ein Schlüssel-Modell der Marke. Dem entsprechend sagt Chefin Linda Jackson auch: "Differenzierung ist für uns wichtig, Peugeot hat eine starke Identität im Konzern, das heißt, wir unterscheiden uns nicht nur von den anderen Marken, wir haben auch unter den Modellen eine starke Differenzierung. Es geht bei Peugeot um Exzellenz und Emotion und ein sehr starkes Design." Als Konkurrenzmarke macht Jackson Volkswagen aus.

PEUGEOT

Das mit dem "starken Design" kann man wörtlich nehmen: Der neue Peugeot 308 ist ein Charakterkopf geworden, vor allem die Front, die Nase, mit dem neuen Peugeot-Emblem überrascht. Die Front ist stilprägend für das neue Markengesicht. 

PEUGEOT

Die Länge beträgt 4,36 Meter (+11 cm), der Radstand steigt um 55 mm auf 2675 mm (verbessert das Platzangebot), der neue 308er ist außerdem 20 mm niedriger und damit 1,44 Meter hoch - alles eine echte Überraschung. Kofferraumvolumen? 412 Liter (max. 1323 Liter).

PEUGEOT

Bei den Motoren setzt man bei den Benzinern auf Dreizylinder mit 1,2 Liter Hubraum (PureTech 110, PureTech 130) und auf 6-Gang-Schalter bzw. 8-Gang-Automatik. Beim Diesel ist es noch ein Vierzylinder (1,5 Liter Hubraum, BlueHDi 130 6-Gang-Schalter oder Automatik).

PEUGEOT

Dazu gesellen sich zwei Plug-in-Hybrid-Varianten: 225 e-EAT8, Frontantrieb, Kombination aus einem 180 PS (132 kW) PureTech-Motor und einem 81 kW Elektromotor und mit bis zu 59 Kilometer elektrischer Reichweite.

PEUGEOT

Und ein Hybrid 180 e-EAT8, Frontantrieb, Kombination aus einem 150 PS (110 kW) PureTech-Motor und einem 81-kW-Elektromotor mit bis zu 60 Kilometer elektrischer Reichweite (beide nach WLTP-Protokoll, im Prozess der Zulassung).

PEUGEOT

Die Basistechnik stammt natürlich noch aus dem PSA-Baukastensystem. Für Jackson gibt es beim 308er ein anderes, wichtiges, Unterscheidungsmerkmal, das iCockpit, samt einem 10-Zoll-Zentral-Touchscreen.

PEUGEOT

Ab der Allure-Ausstattung finden sich auch Touchelemente für Klima etc. Der zentrale Bildschirm soll reaktionsschnell wie ein Tablet sein, erklärt Peugeot. Und: die Sprachsteuerung aktiviert man mit "Ok Peugeot."

PEUGEOT

Mit an Bord sind elektronischen Helferlein (für Fahrassistenz, Sicherheit, Komfort). Der Drive Assist 2.0 stellt die höchste Ausbaustufe dar und wird mit neuen Funktionen (halbautomatischer Spurwechsel. voraussichtliche Geschwindigkeitsempfehlung, Kurvengeschwindigkeitsanpassung) Ende des Jahres verfügbar sein.

PEUGEOT

Bei der Sicherheit ist etwa die automatische Notbremsfunktion, bei der Fußgänger und Radfahrer Tag und Nacht erkannt werden können (Tempo 7 bis 140 km/h), zu erwähnen. Oder der adaptive Tempomat mit Stop-and-Go-Funktion.

PEUGEOT
1/10

Das mit dem "starken Design" kann man wörtlich nehmen: Der neue Peugeot 308 ist ein Charakterkopf geworden, vor allem die Front, die Nase, mit dem neuen Peugeot-Emblem überrascht. Die Front ist stilprägend für das neue Markengesicht. 

Länger und niedriger

Die Länge beträgt 4,36 Meter (+11 cm), der Radstand steigt um 55 mm auf 2675 mm (verbessert das Platzangebot), der neue 308er ist außerdem 20 mm niedriger und damit  1,44 Meter hoch - alles eine echte Überraschung. Kofferraumvolumen? 412 Liter (max. 1323 Liter).

Bei den Motoren setzt man bei den Benzinern auf Dreizylinder mit 1,2 Litern Hubraum (PureTech 110, PureTech 130) und auf 6-Gang-Schalter bzw. 8-Gang-Automatik. Beim Diesel ist es noch ein Vierzylinder (1,5 Liter Hubraum, BlueHDi 130 6-Gang-Schalter oder Automatik).

Dazu gesellen sich zwei Plug-in-Hybrid-Varianten: 225 e-EAT8, Frontantrieb, Kombination aus einem 180 PS (132 kW) PureTech-Motor und einem 81 kW Elektromotor und mit bis zu 59 Kilometer elektrischer Reichweite. Und ein Hybrid 180 e-EAT8, Frontantrieb, Kombination aus einem 150 PS (110 kW) PureTech-Motor und einem 81-kW-Elektromotor mit bis zu 60 Kilometer elektrischer Reichweite (beide nach WLTP-Protokoll, im Prozess der Zulassung).

Hightech-Cockpit

Die Basistechnik stammt natürlich noch aus dem PSA-Baukastensystem. Für Jackson gibt es beim 308er ein anderes, wichtiges, Unterscheidungsmerkmal, das iCockpit, samt einem 10-Zoll-Zentral-Touchscreen.

Ab der Allure-Ausstattung finden sich auch Touchelemente für Klima etc. Der zentrale Bildschirm soll reaktionsschnell wie ein Tablet sein, erklärt Peugeot. Und: die Sprachsteuerung aktiviert man mit "Ok Peugeot."

Mit an Bord sind elektronischen Helferlein (für Fahrassistenz, Sicherheit, Komfort). Der Drive Assist 2.0 stellt die höchste Ausbaustufe dar und wird mit neuen Funktionen (halbautomatischer Spurwechsel, voraussichtliche Geschwindigkeitsempfehlung, Kurvengeschwindigkeitsanpassung) Ende des Jahres verfügbar sein.

Bei der Sicherheit ist etwa die automatische Notbremsfunktion, bei der Fußgänger und Radfahrer Tag und Nacht erkannt werden können (Tempo 7 bis 140 km/h), zu erwähnen. Oder der adaptive Tempomat mit Stop-and-Go-Funktion.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Mezgolits
12
0
Lesenswert?

Weltpremiere: Der neue Peugeot 308

Vielen Dank - ich meine: Übermotorisiert + verheimlichter Kaufpreis. Erf. StM

fwf
4
12
Lesenswert?

Am Bedarf vorbei

Zu den immer flacheren Windschutzscheiben gehören auch die aktuellen Touchscreens, die eine absolute Verschlechterung der Bedienungsfreundlichkeit darstellen. Da fragt man sich, ob hier selbstverliebte, pubertierende Konstrukteure ungebremst auf die Technik losgelassen werden. Heizungseinstellung über Touch-Schieberegler - das geht während der Fahrt gar nicht ! Bedienfelder mit Mehrfachfunktionen: 2 x kurz drücken, 1x drücken oder 3 sec drücken - jeweils andere Einstellung. Das soll einer während der Fahrt auf einer holprigen, kurvenreichen Straße auseinandersortieren ? Mich wundern die zunehmenden Frontalcrashes und Auffahrunfälle nicht.

SagServus
0
3
Lesenswert?

...

Mal schaun wie langs dauert, bis die Hersteller wieder auf Knöpfe umsteigen.

Das herum getouche ist eine unschöne und noch dazu nicht ganz ungefährliche Modeerscheinung wo man hoffen muss, dass die wieder vorüber geht.

Hausverstand100
7
11
Lesenswert?

Macht die Autos

Immer niedriger, die Windschutzscheiben immer flacher und wundert euch weiter, warum so viele auf die bösen SUV's umsteigen!
Es gibt eben Menschen, die größer sind als 1,70 und die auch einigermaßen normal in ein Auto ein- bzw. wieder aussteigen wollen...

merch
13
12
Lesenswert?

...

Das ist ein ganz normales Auto. Und ein schönes noch dazu. Vor lauter SUV Geplänkel wird das oft vergessen. Zudem ist SUV eine Modeerscheinung zu der man früher auch Graf Carello sagen konnte..... ("Special Utility Vehicle"). Da erfüllte es noch den Zweck, bewegungseingeschränkte Personen von A nach B zu bringen. Wer heute Probleme hat, in ein Auto zu steigen, welches kein SUV nach heutigen Maßstäben ist, sollte mit dem Bus fahren.

SagServus
0
0
Lesenswert?

Zudem ist SUV eine Modeerscheinung

Unter einer Modeerscheinung verstehe ich ja eigentlich etwas, dass es einmal kurz gab und jetzt nicht mehr gibt.

Wenn man also von einer Modeerscheinung spricht, war das entweder was sehr kurzfristiges oder hofft, dass es nur etwas sehr kurzfristiges sein wird.

Nachdem die SUV seit mittlerweile fast 30 Jahren am Markt sind, kann man da wohl kaum mehr von einer Modeerscheinung sprechen.

fwf
5
3
Lesenswert?

Warte ab

Bis du selbst Kreuzschmerzen und Knieprothesen hast und auf das Auto angewiesen bist !

tyroblack
3
1
Lesenswert?

SUV

Sports Utility Vehicle

merch
2
1
Lesenswert?

...

Ja, so heißt es heutzutage. Früher hat diese Abkürzung eben nicht "Sports", sondern "Special" bedeutet und war als "SUV" für Graf Carellos, etc in Verwendung.

SagServus
0
0
Lesenswert?

Früher hat diese Abkürzung eben nicht "Sports", sondern "Special" bedeutet und war als "SUV" für Graf Carellos, etc in Verwendung.

Noch nirgends gehört. Dürfte also wohl nicht wirklich rumgekommen sein die Abkürzung für einen Graf Carello.