Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Jufa-Chef klagt an„Tourismus nicht zum Sündenbock für die Pandemie machen“

Für Großbetriebe wie die Jufa Familienhotels ist der staatliche Umsatzersatz nur ein Pflaster, warnt Jufa-Geschäftsführer Gerhard Wendl. Er kritisiert das „Hinschlagen“ auf den Tourismus.

Interview Jufa Chef Wendl
Jufa-Chef Gerhard Wendl © Just
 

Es hat geschneit, aber die 50 Jufa-Betriebe in Österreich bleiben, wie alle Hotels im Land, zu. Wie schwer trifft Sie das?
GERHARD WENDL: Der Tourismus ist zum Spielball geworden, auch, weil er weniger Lobby hat als andere. Man hat den Sommertourismus ja sehr gut über die Bühne gebracht, das wäre im Winter auch möglich gewesen. Man darf nicht nur auf den Tourismus hinschlagen.

Kommentare (8)
Kommentieren
tenke
1
9
Lesenswert?

Korrekturlesen wurde bei diesem Artikel

wohl vergessen.

mary777
42
17
Lesenswert?

....

Diese Jufa-hotels, subventioniert von roten Bürgermeister und roten landeshauptleuten brauchen wir überhaupt nicht. Nehmen den privatgeführten Betrieben das Geschäft weg. Bekommen überall Subventionen noch u nöcher. Und jetzt jammern.

boskabauter
3
13
Lesenswert?

Unterstellungen ohne Beleg?!?

Hallo Mary777,

wo hast die Information her, dass die Jufa subventioniert wird?
Oder ist das wieder mal nur eine Unterstellung?

Also bitte die Behauptung belegen oder zurücknehmen! Sonst ist ihre Wortmeldung nichts als eine schlecht gemachte Verleumdung!

LG Richard

mary777
2
9
Lesenswert?

Nachzulesen hier:Förderungsbericht 2009 Amt der Steiermärkischen Landesregierung Vorgelegt von Abteilungsgruppe Landesamtsdirektion

Sport-Campus Leibnitz GmbH Investitionskostenzuschuss Errichtung Jugend & Familiengästehaus JUFA-
Gästehaus Leibnitz (2. Tranche)
250.000,00
Sport-Campus Leibnitz GmbH Investitionskostenzuschuss Errichtung Jugend & Familiengästehaus JUFA-
Gästehaus Leibnitz
250.000,00

Und eine ähnliche Summe der Stadt Leibnitz.
Und auch an den anderen Standorten läuft es nicht anders.

mary777
2
6
Lesenswert?

@boskabauter

Gemeinnützige Privatstiftung der Jugend & Familiengästehäuser Generalsanierung J&FGH Bad Aussee 2. Bauphase 2009 2. Teil 100.000,00
Gemeinnützige Privatstiftung der Jugend & Familiengästehäuser Generalsanierung J&FGH Bad Aussee (letzte Tranche) 175.000,00

Dahinter verbirgt sich auch das jufa

boskabauter
0
1
Lesenswert?

Danke

Danke für die Zahlen!

Herzilein1103
9
28
Lesenswert?

Jammern wo??????

Mary 777 dürfte ein sehr kleines Licht im Tourismus sein. Herr Wendl führt 60 Hotels mit über 1,6 Millionen Nächtigungen. Er analysiert sehr klar und richtig. Kann sein das mary777 Intellektuell damit überfordert ist. Hätte sie wenigstens Charakter würden sie keine Unwahrheiten verbreiten. Hab mir einige JUFA Standorte angesehen.
Z.B. Pöllau, Fürstenfeld, Altaussee, Grundlsee etc — laut Homepage der Gemeinden alles ÖVP Bürgermeister.

Herzilein1103
24
41
Lesenswert?

Vorbildlich

Berufsbedingt musste ich nach dem ersten Lockdown in Hotels nächtigen und mit der Familie verbrachten wir einige Tage im JUFA Neutal und Altaussee. Im direkten Vergleich konnte ich feststellen das die Hygiene und Vorsichtsmassnahmen in den JUFA Hotels als .vorbildlich zu bezeichnen sind. Das JUFA bei den Entschädigungen finanziell durch den Rost fallen soll, weil sie nicht jedes Haus wie Sacher & CO in eigenen GmbH‘s zur Steuerminderung haben, ist einer der vielen Skandale von Kurz & Co. Aber JUFA zählt halt auch nicht zu den Spendern von Kurz. Das Köstinger überfordert und unfähig ist beweist sie eindrucksvoll bei jedem Interview.