Davon 2,2 Euro BetriebskostenÖsterreicher mieten im Schnitt um 8,3 Euro pro Quadratmeter

Statistik Austria: Auf Basis der durchschnittlichen Wohnungsgröße von 66,7 Quadratmetern betrugen die durchschnittlichen Wohnkosten für Mieter 553,6 im zweiten Quartal Euro monatlich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) WunderBild - stock.adobe.com
 

Die Mieterinnen und Mieter in Österreich zahlen im Schnitt 8,3 Euro pro Quadratmeter. Die Durchschnittswerte haben sich im zweiten Quartal 2021 im Vergleich zum ersten Quartal 2021 nicht verändert. Ende 2020 lag die Durchschnittsmiete bei 8,4 Euro, allerdings gab es mit Jahreswechsel eine Erhebungsumstellung, weshalb die Zahlen nur eingeschränkt vergleichbar sind, wie die Statistik Austria am Donnerstag mitteilte.

Von den 8,3 Euro pro Quadratmeter entfallen 6,1 Euro auf die Miete und 2,2 Euro auf die Betriebskosten. Auf Basis der durchschnittlichen Wohnungsgröße von 66,7 Quadratmetern betrugen die durchschnittlichen Wohnkosten für Mieter 553,6 Euro monatlich.

Tendenziell sind die Wohnkosten in Städten höher als am Land, Zahlen zu den unterschiedlichen Miethöhen in den Bundesländern veröffentlicht die Statistik Austria jährlich. 2020 waren die Mieten in Vorarlberg, Tirol und Salzburg am höchsten. Seit 2016 stiegen die Mieten um 12,2 Prozent. Besonders teuer sind neue Mietverträge.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!