ÖGB-Chef Wolfgang Katzian"Preistreiber sind nicht die Löhne, sondern Immobilienentwickler"

Höhere Gehälter setzen keine Lohn-Preis-Spirale in Gang sagt ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian. Die steigende Inflation und die gute Wirtschaftsentwicklung werden sich aus Sicht der Gewerkschaft positiv auf die Lohnverhandlugnen auswirken. Preistreiber sei vor allem der Wohnungssektor.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ÖGB-Chef Wolfgang Katzian: Die Wirtschaftsentwicklung ist gut. Wir lassen uns das nicht schlecht reden. © APA/HERBERT PFARRHOFER
 

Die Inflation ist in Österreich im Juli auf 2,9 Prozent gestiegen und damit so hoch wie seit vielen Jahren nicht. Wie wird sich das auf die Lohnverhandlungen auswirken, die am 23. September mit den Metallern starten?

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

aposch
2
4
Lesenswert?

Ablenkung

Der Wohnungsmarkt soll wohl ein willkommener Grund sein, um bei Lohnforderungen der Gewerkschaften von der Höhe abzulenken . In Wirklichkeit befeuert sie die Inflation genauso wie jede Preiserhöhung. Niemand kann behaupten, dass Lohnerhöhungen nicht auf die Preise abgewälzt werden.

Laser19
3
1
Lesenswert?

Höhere Gehälter setzen keine Lohn-Preis-Spirale in Gang

sagt Wirtschaftsprofessor Wolfgang Katzian. Weil Gehälter kein Lohn sind?

VH7F
0
4
Lesenswert?

Unsere Inflationsrate für Verbraucher zeigt die Preissteigerungen für Immobilien nur zum Teil

Das war immer schon so. Bis sich das ändert, wird es noch dauern.

Hieronymus01
5
25
Lesenswert?

Soziales Gefüge

Eine große Herausforderung ist das Soziale Gefüge was in den nächsten Jahren auf uns zukommt.

Es gibt immer mehr kinderarme Familien bei denen ein Vermögen pyramidenförmig weitervererbt wird.
Diese Generation hat dann die Kohle um, vor allem jetzt, in sichere Immobilien anlegt.

Da kann ein halbmittelloser normalverdienender Arbeitnehmer nicht mithalten und wird immer auf Miete wohnen und das Geld den sogenannten "Investoren" abgeben.

Wie lange das Gut geht werden wir sehen.

Zooropa
27
18
Lesenswert?

"Immobilienentwickler" sind schuld an den hohen Wohnungspreisen?

Aha. Also wären Wohnungen billiger, wenn weniger Immobilien gebaut würden? Das ist eine sehr spezielle Theorie würde ich sagen, dass Preise in Folge geringeren Angebotes sinken. Real beobachtet man in der Regel das Gegenteil.

Aber jeder braucht halt einfache Lösungen und einen Sündenbock...

Patriot
12
51
Lesenswert?

Ein weiterer Grund die Steuergesetze zu evaluieren

und die Immobilienhaie verstärkt zur Kasse zu bitten!

Lodengrün
8
20
Lesenswert?

Spekulation

heißt das Leben kreative Geschäft. Und wir haben einen Bürgermeister der dahinter steht. Der sieht den gemachten „Wohnunsbauboom“ und macht nichts dagegen.

reschal
1
23
Lesenswert?

Nicht nur ein Grazer Problem

Warum nehmen sich die verantwortlichen Politiker nicht die österreichischen und EU Bau- und Immobiliengesetze unter die Lupe? Es wird seit Jahren gejammert und lammentiert. Wer verändert wirklich etwas in diesem Bereich?

Lodengrün
3
17
Lesenswert?

Weil

diejenigen die das ändern könnten selbst in diesem Boot sitzen. Kenne einige Politiker die eine erquickliche Zahl an Wohnungen durchaus lukrativ vermieten.

Hildegard11
11
36
Lesenswert?

Immo-entwickler ist...

...halt wieder so ein verlogen-korrekter Begriff. Früher hat man klar " Schnalzer" gesagt, was halt was Anrüchiges implizierte ( besonderes Betroffene waren eben Autohändler und Immoblienfuzzies)

Lodengrün
15
43
Lesenswert?

Da

wird ihm wohl niemand widersprechen. Was da am Wohnungssektor passiert ist unglaublich.

Balrog206
3
48
Lesenswert?

Stimmt

In Graz bist bei ca bei 5300€ pro qm bei Neubau ! Garagenplatz kostet extra ! Ist wirklich to much !