MitarbeiterkriseDer Arbeitsalltag in Gastronomie und Hotellerie muss sich grundlegend wandeln

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© 
 

Gastronomie und Hotellerie könnten zufrieden sein: Lockdowns wurden durch großzügige Staatshilfen abgefedert, Steuersenkungen stärken als Starthilfe das Eigenkapital. Und die Gäste kehren jetzt vielerorts sehnsüchtig zurück, die Küchen daheim bleiben kalt.

Kommentare (4)
Amadeus005
2
1
Lesenswert?

Angebot und Nachfrage regeln den Markt

Jedem Mitarbeiter 50% mehr Gehalt. Dann halt die Preise auch um 30% rauf. Wenn die Gäste kommen, dann passt es eh. Wenn nicht, dann können die Wirte die Preise senken, oder das Personal geht in die Fabrik.
Mangel erhöht im allgemeinen die Preise. Ist dann halt so.

Guccighost
1
3
Lesenswert?

Ja super

Und wie soll das funktionieren?

Balrog206
2
4
Lesenswert?

Logisch

Öffnungszeiten nur mehr Mo-Fr von 8.30-16 Uhr !
Feiertage die auf Werktage fallen ist nat auch geschlossen !

Guccighost
0
5
Lesenswert?

Das ist es

Das ich noch nicht selber drauf gekommen bin😉