Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wird Hausbauen teurer?Explodierende Preise setzen Baubranche und Kunden unter Druck

Die Preise für Eisen, Stahl und Holz haben seit Herbst um 30 bis 45 Prozent zugelegt. Rohstoffe sind zum Teil schwierig bis gar nicht zu bekommen. Die Auftragsbücher von Tischlern, Installateuren & Co. sind voll, die Fachkräfte fehlen.

© (c) Wolfilser - stock.adobe.com
 

Die Tischler sind komplett ausgebucht. Und wer einen Installateur oder Elektriker benötigt, braucht viel Geduld. Die Auftragsbücher der Unternehmen im Gewerbe und Handwerk sind voll. Und auch die Baumeister sind mehr als zufrieden mit dem Bau- und Sanierungsboom, den die Coronakrise, zum Teil auch bedingt durch Fördermaßnahmen seitens der öffentlichen Hand, ausgelöst hat.

Kommentare (19)
Kommentieren
Pablo63
3
1
Lesenswert?

Auch aus Laubbäumen kann man gutes Bauholz herstellen.

Die Technologie ist vorhanden. Nur machen muss es jemand. Für den Rollout der Technologie wären im Waldfonds ausreichend Mittel vorhanden. Ich hoffe die werden auch abgeholt.

Pablo63
1
5
Lesenswert?

Der wertvolle Rohstoff Holz wird bald einen fairen Preis erhalten.

Vielleicht setzt man sich dann endlich mit Recycling auseinander. Die Zellstoffindustrie macht es seit Jahren vor.

fersler
1
9
Lesenswert?

Eine

Analyse wie weit das die Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit in den betreffenden Branchen reduziert und damit den Steuerzahler entlastet.

fersler
0
7
Lesenswert?

Ergänzung:

....wäre interessant.

sakh2000
1
2
Lesenswert?

Bauernschläue zahlt sich aus, ...

wer am längeren Hebel sitzt bzw. länger warten kann ... gewinnt!

hieblerc116
2
21
Lesenswert?

Holzpreis

Dieser war 2020 im Keller, sodass die Bauernschaft kaum im Wald Holz geschlägert hat und auch weil die Sägewerke Schadholz zur genüge eingelagert hat. Jetzt auf einmal wundert man sich dass das Holz knapp und die Preise hoch sind.

Hausverstand
6
19
Lesenswert?

Baustopp jetzt!

Graz ist in der Steiermark der wichtigste Treiber dieser Teuerungswelle - doch hier wird mit tatkräftiger Unterstützung der Rathauskoalition munter weiter gebaut. Mittlerweile vorwiegend mit ausländischem Geld und für internationale Investoren - die Wohnungen werden primär als Geldanlage, nicht aber zum Wohnen gebraucht. Einige Gemeinden im Bezirk Graz-Umgebung haben bereits die Notbremse gezogen, aber Bürgermeister Nagl will seine Immobilien-Familie ungehindert weiterbauen lassen. Bezahlen müssen diesen Irrsinn mittlerweile alle - durch überhöhte Gurndstückspreise, explodierende Baukosten etc. In Graz kann das nur durch eine Bausperre (zumindest) für Anlegerwohnungen eingebremst werden!

Pablo63
7
6
Lesenswert?

Wohnen wird durch ein Bausperre nicht preiswerter!

Ganz im Gegenteil. Wenn der Staat künstlich das Angebot verknappt, erhöhen sich die Preise. Erst denken dann reden!

Hausverstand
4
12
Lesenswert?

Wohnen wird aber durch mehr Anlegerwohnungen auch nicht billiger - warum wohl?

Ein Großteil der neu gebauten Wohnungen in Graz kommt gar nie auf den Wohnungsmarkt - sonst würden ja die Mieten sinken oder zumindest stagnieren. Das sind betonierte Aktien, keine Wohnungen. Daher wird durch einen Baustopp nicht das (Wohn)Angebot verknappt, sondern die Möglichkeit zur Geldanlage in Immobilien. Ausserdem würden Baukosten sowie Grundstückspreise wieder sinken Erst denken, dann schreiben!

calcit
4
3
Lesenswert?

Also ich sehe bei uns in der Umgebung bei den neu gebauten Wohnungen...

...keine einzige leer stehen. Und im übrigen zahlt sich das überhaupt nicht aus bei den Rückzahlungsraten und Betriebskosten Wohnungen leer stehen zu lassen - wäre ja jeder Anleger dumm...

Pablo63
4
4
Lesenswert?

Auch "Anlegerwohnungen" befriedigen ein Wohnbedürfnis!

Reine Neiddebatte.

Hausverstand
3
4
Lesenswert?

Keine Neiddebatte, sondern Gier!

Nein, tut es nicht! Viele dieser Anlegerwohnungen werden gar nicht oder nur sporadisch vemietet - mittlerweile wird in Graz jede 5. Wohnung nicht mehr zum Wohnen gebraucht, darum auch der wachsende Leerstand. Auf der anderen Seite wird munter weiter gebaut...

calcit
3
4
Lesenswert?

Legen sie mal Beweise vor für diesen Leerstand?

Aber seriöse... nicht irgendwelche Schätzungen von der AK oder den Kommunisten...

Hausverstand
0
1
Lesenswert?

Sondern Schätzungen von ÖVP oder FPÖ?

Die haben bisher nämlich noch überhaupt keine Zahlen geliefert, obwohl politisch dafür zuständig. Die Rathauskoalition verweigert seit Jahren jede Diskussion über eine Leerstandserhebung, geschweige denn über Maßnahmen gegen Leerstand. Mittlerweile stehen sogar zig völlig neue Wohnungen in Reininghaus leer, dabei beginnt dort erst der Bauboom.

calcit
1
5
Lesenswert?

Nach einer Schätzung der Energie Steiermark über die Anzahl der...

...abgemeldeten Stromzähler und der Zähler mit sehr geringen Stromverbrauch dürften rund 2850 bis 3000 Wohnungen leer stehen. Und diesen Schätzungen traue ich mehr als allen anderen. Dass dabei Wohnungen leerstehen weil sie gerade renoviert werden, weil sie unbewohnbar sind, weil gerade ein Konkurs- oder Erbschaftsverfahren läuft reduziert diese Anzahl nochmals. Also stehen in Wirklichkeit nicht viele Wohnugen leer. Dass mit einem hohen "Leerstand" Parteipolitik gemacht wird und eine Neiddebatte geschürt wird ist eine andere Sache...

melahide
2
53
Lesenswert?

Fachkräfte

Ja. Man schrieb ja auch jahrelang von toten Branchen. Tischler wurde zb zur Nische, weil man alles als importierte Spanpressplatte kaufte. Schneider wurde zur Nische, weil das importierte Hemd nix gekostet hat. Und alles neu, immer neu! Ein großer Teil des Handwerks starb. Jetzt kommt man drauf, dass man doch wieder will. Und es fehlt plötzlich der Mensch ...

Befeuert wird der Mangel auch durch den Wunsch vieler Menschen, in akademische Berufe zu gehen oder „einfach etwas zu leiten“.

duMont
1
3
Lesenswert?

Bauen wird deshalb teurer weil es aktiennotierte Baufirmen gibt.

Diese Konzerne müssen immer Gewinne machen und stellen lieber Hak und Handelsschüler ein als Handwerker.

sakh2000
1
13
Lesenswert?

Da haben Sie leider Recht!

Viele Eltern wollen Ihre Kinder unbedingt auf höhere Schulen und an die Unis bringen, obwohl manche Kinder dafür einfach nicht geeignet sind oder es selbst gar nicht wollen (keine Herabsetzung). Der Rest drängt dann in die Lehrberufe und ist zu einem gewissen Teil unbrauchbar, weil die elementarsten Kenntnisse der Schulbildung einfach fehlen. Ich spreche aus Erfahrung. Einen guten Lehrling zu bekommen bedarf eines kleinen Wunders.

VH7F
2
18
Lesenswert?

Lange Lieferzeiten und deutlich teurer

Am Bau gibt es einige Engpässe derzeit.