Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KartellrechtMarktmacht: Weitreichendes Urteil stärkt die Rechte von Autohändlern

Der Autokonzern PSA, heute Stellantis, hat seine Marktmacht missbraucht und Händler geschädigt, urteilt der OGH. Dieses Vorgehen muss beendet werden. Das Urteil ist EU-weit gültig.

Urteil betrifft Peugeot - könnte aber auch Auswirkungen auf andere Marken haben
Urteil betrifft Peugeot - könnte aber auch Auswirkungen auf andere Marken haben © (c) AP (Martin Meissner)
 

"Eine Sensation." Mit diesem Wort beschreibt der Obmann der Autohändler in der Wirtschaftskammer, Klaus Edelsbrunner, ein Urteil des Obersten Gerichtshofs (OGH). Doch worum geht es? Ein Peugeot-Händler aus Oberösterreich hatte den Autokonzern PSA, heute Stellantis, verklagt, weil dieser seine Marktbeherrschende Stellung ausgenutzt und damit den Händler geschädigt hatte.

Kommentare (1)
Kommentieren
zweigerl
0
1
Lesenswert?

Wie macht das die Autoindustrie?

Da der Handel korona- und klimabedingt stagniert und sich die Autohalden türmen, fragt man sich überhaupt, warum nicht längst die Fahrzeugpreise für Autos mit Verbrennungsmotoren in den Keller gerasselt sind. Wie macht das die einst mächtige Autoindustrie, das allmähliche Absterben ihrer Branche zu tarnen? Da muss es gewaltige finanzielle Rücklagen geben.