Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Überholung der TurbinenAndritz AG möbelt kanadisches Wasserkraftwerk auf

Neuer Auftrag für die Andritz AG in der kanadischen Provinz Ontario. Keine Angaben zum Auftragswert.

Die Zentrale der Andritz AG
Die Zentrale der Andritz AG © Juergen Fuchs
 

Der steirische Anlagenbauer Andritz AG wird ein kanadisches Wasserkraftwerk aufmöbeln. Der Technologiekonzern hat den Auftrag zur Lieferung von elektromechanischer Ausrüstung für das Kraftwerk Red Rock Falls in der Provinz Ontario erhalten, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Über den Auftragswert wurde auf Anfrage nichts gesagt. Die Andritz besorgt u.a. die Überholung von Turbinen und Generatoren und liefert ein modernisiertes 28-MW-Laufrad nach dem Kaplan-Prinzip.

Der Auftrag kam von der Mississagi Power Trust, einer Tochtergesellschaft von Evolugen by Brookfield Renewable. Für den Maschinensatz G1 wird eine umfassende Revitalisierung der Turbine und des Generators durchgeführt. Weiters wird für die Maschinensätze G1 sowie G2 elektrische Zusatzausrüstung geliefert. Das Volumen umfasst Konstruktion, Fertigung, Transport, Montage, Test und Inbetriebnahme, neue Steuerungs- und Schutzsysteme sowie weitere neue elektrische Zusatzausrüstungen. Das Kraftwerk Red Rock Falls liegt am Mississagi River im Algoma District in Ontario. Die Arbeiten am ersten Maschinensatz sollen im Juni 2022 beginnen, die endgültige Inbetriebnahme wird für April 2023 erwartet.

Andritz ist nach eigenen Angaben seit 1890 auf dem kanadischen Wasserkraft-Markt tätig und lieferte bisher rund 1.000 Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 50.000 MW. Die Andritz-Gruppe beschäftigt in Kanada insgesamt etwa 1.000 Mitarbeiter.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren