Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

100 Millionen EuroWasserkraftwerk im Senegal: Millionenauftrag für Andritz AG

Im westafrikanischen Staat Senegal entsteht ein neues Wasserkraftwerk, das komplett von der Andritz AG ausgerüstet wird.

Die Zentrale der Andritz AG
Die Zentrale der Andritz AG © Juergen Fuchs
 

Der steirische Technologiekonzern Andritz AG liefert elektromechanische Ausrüstungen für das neue Wasserkraftwerk Sambangalou im westafrikanischen Senegal. Der rund 100 Millionen Euro schwere Auftrag wird im Konsortium mit Vinci Construction abgewickelt. Andritz stellt die elektromechanische Ausrüstung für den neuen Sambangalou-Wasserkraftdamm in der senegalesischen Region Kedougou an der Grenze zu Guinea.

Der Andritz-Lieferumfang umfasst die komplette "from water-to-wire"-Lösung inklusive dreier Francis-Turbinen mit einer Gesamtleistung von 128 MW, den Generatoren und aller erforderlichen Ausrüstungen. Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Mit der Vinci Construction hat Andritz bereits zuvor zusammengearbeitet. Die Arbeiten sollen in der ersten Hälfte des Jahres 2021 beginnen und voraussichtlich 48 Monate dauern.

Das Wasserkraftwerk Sambangalou am Gambia-Fluss wird laut Mitteilung die Erzeugung von erneuerbarer Energie zum Nutzen der umliegenden ländlichen Ortschaften, die Entwicklung der Bewässerung von landwirtschaftlichen Flächen sowie die Versorgung der angrenzenden Bezirke mit Trinkwasser ermöglichen. Eigentümer des Wasserkraftwerks ist die Gambia River Development Authority, eine Körperschaft der vier westafrikanischen Länder, die der Fluss durchquert: Senegal, Guinea, Guinea-Bissau und Gambia.

 

Kommentare (3)
Kommentieren
Jungsteirer
0
0
Lesenswert?

ANSTATT

der dort den extrem armen, am Hungertuch nagenden, Menschen finanziell
zu helfen? Wohin soll denn das perverse Wirtschaftswachstum führen??? Siehe unser sehr geehrte Frau Greta Thunberg!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Jungsteirer
0
0
Lesenswert?

ANSTATT

der dort den extrem armen, am Hungertuch nagenden, Menschen finanziell
zu helfen? Wohin soll denn das perverse Wirtschaftswachstum führen??? Siehe unser sehr geehrte Frau Greta Thunberg!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mezgolits
2
4
Lesenswert?

Der rund 100 Millionen EUro schwere Auftrag ... + ... mit einer Gesamtleistung

von 128 MW, ... Vielen Dank und ich gratuliere der Andritz AG für diesen Auftrag = SO
wird in Afrika und bei der Andritz AG aufgewirtschaftet - aber bei uns - wird extrem
abgewirtschaftet = zuerst ein Atomstromwerk errichten - aber keinen Atomstrom
produzieren lassen - aber Atom- und Kohlestrom importieren + die Donaustrom-
werke Wachau und Hainburg mit einer Gesamtleistung von etwa 600 MW nicht
realisreren = auf etwa 1 Milliarde EUro pro Jahr verzichten + die zufallsbedingte
und ungespeicherte Solar- und Windstromerzeugung subventionieren. Erf. StM