Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SolarRobert Kanduth kauft Chinesen bei GreenOneTec wieder aus

Das Kärntner Solar-Unternehmen, Europa-Marktführer mit Solarthermie, trennt sich nach drei Jahren Partnerschaft vom chinesischen Haier-Konzern und ist wieder zu 100 Prozent in Händen seines Gründers.

Solveig und Robert Kanduth mit Haier-Managern beim eiunstieg der chinesen 2016. Beim Projekt "Venus" funkte es dann aber nicht
Solveig und Robert Kanduth mit Haier-Managern beim Einstieg der Chinesen im Jahr 2016 © kk
 

Nach drei Jahren Partnerschaft des Kärntner Solar-Unternehmens GreenOneTec mit dem chinesischen Elektrogerätekonzern Haier meldet Firmengründer Robert Kanduth die Trennung: „GreenOneTec ist wieder zu 100 Prozent in meinem Eigentum. Uns konnten die Chinesen nicht helfen, in neue Märkte vorzustoßen. Umgekehrt sind die Erwartungen von Haier in den Solarmarkt in Europa nicht aufgegangen.“

Kommentare (2)
Kommentieren
Bond
0
12
Lesenswert?

Fargo

Gute Entscheidung. Siehe Fargo 3. Teil. Varga beteiligt sich.

eko
1
44
Lesenswert?

Gratulation

ein mutiger und auch richtiger Schritt!!!